5 aktuelle Instagram Tipps 2021 für Videos und Fotos

1. Juli 2021 | Internet, Photos, Social Media, Video

Instagram Tipps 2021 für Fotografen

Instagram Tipps 2021 für Fotografen

Die Bedingungen und Spielregeln für Instagram ändern sich schnell. Gerade erst hat der Instagram Chef verkündet, dass Instagram nicht mehr länger eine Plattform für das Teilen von Videos sein wolle. Videos sollen dafür sorgen, dass man den Anschluss an TikTok und Youtube schafft. Inwiwefern trifft das Fotografen? Hier sind meine Instagram aktuellen Tipps 2021, die Du beachten musst, damit Deine Inhalte Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Instagram Tipp 1: Bewegte Bilder

Videos sind im Reel am besten aufgehoben, setzen sich aber auch an anderen Stellen durch..

Videos sind im Reel am besten aufgehoben, setzen sich aber auch an anderen Stellen durch..

Instagram war die Plattform der Fotografen. Und weil so viele davor dort gibt, wird sie das auch noch eine Weile bleiben. Doch auch sie kommen nicht daran vorbei, dass das Videoformat den statischen Fotos den Rang abläuft. Aber wer gut und viel fotografiert, der kann mit wenig Aufwand auch die Videoschnipsel produzieren, die der Instagram Algorithmus höher bewertet. Und die natürlich auch bei den Benutzern immer besser ankommen.

Zwei Diinge sind bei den Instagram Tipps 2021 aus meiner Sicht zu vermeiden. Zuerst die allzu rasche und sorglose Produktion von Videos, die vorzugsweise in den Reels platziert werden. Damit ist die Aneinanderreihung von Standbildern in einem Videoschnittprogramm gemeint. Das mögen der Form halber Videos sein, beim Besucher kommen sie nicht so an. Auch wenn es für Fotografen die nahelliegendste Lösung ist, sollte man den Weg über “richtige” Videoformate gehen. Das bedeutet FullHD im Hochformat, also 1080 x 1920 Pixel.

Die zweite Variante, von der ich als Fotograf die Finger lassen würde sind die lustigen Alltagsschnipsel, mit gestenreichem Auftritt. Viele sind unterlegt mit den immer gleichen Ohrwürmern. Natürlich haben damit viele Menschen ganz offenkundig Erfolg. Wer aber noch an seinem Profil als Fotograf festhalten will, sollte das auch hier dokumentieren.

Es gibt auf Instagram, in den Feed-Beiträgen, den Reels und den Stories schon jede Menge Fotografen, die zeigen, wie es geht. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, diese Gemeinschaft der Fotografen zu stärken, auch durch mehr Interaktion und ein Festhalten an Fotothemen.

Bei vielen Kollegen kann man sehen, wie man sich und seine Arbeit gut in Szene setzt. Zeigen kann man gerne auch die Ausrüstung mit der man arbeitet und / oder die Region in der man lebt und arbeitet. Damit landet man vielleicht nicht unter den meist gesehenen Videos, Dafür punktest Du bei den Besuchern, die sich für Deine Arbeit interessiere. Das es ist sicher ein guter Weg, neue Follower zu gewinnen und den vorhandenen das zu zeigen, was sie interessiert.

Formate sind wichtig, damit Deine Bilder auf Instagram die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Formate sind wichtig, damit Deine Bilder auf Instagram die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Formate für Fotos und Videos

Vielleicht ist es ja künstlerisch und konsequent, bei einigen Aufnahmen am Panorama-Querformat festzuhalten. Oder dem früheren quadratischen Original von 1080 x1080 Pixel für die Bilder im Feed. Wer die Gefahr verringern will, dass Besucher schon alleine wegen des Formats über die eigenen Beiträge einfach drüber wischen, der sollte sich an diesen Instagram Tipp für 2021 halten und es lieber mit den empfohlenen Maßen für Fotos und Videos probieren.

Das ist das Hochformat von 1080 x 1350 Pixeln im Feed für Fotos und (!) Videos, und natürlich auch für alle Elemente in einem Carousel. Bei Stories und Reels gelten die Maße von 1080 x 1920 im Hochformat für alle Fotos und Videos. Der freundliche Hinweis, dass der Besucher jetzt sein Smartphone um 90 Grad drehen müsse, verhallt wahrscheinlich ohne Resonanz.

Und der originelle Effekt, dass man immer eine Dreiher-Reihe oder gar ein 9er Feld mit Mosaikfotos einer Ansicht bestückt hat längst keinen besonderen Reiz mehr und erschwert die Gestaltung des Feed für lange Zeit.

Wichtig: Da die Vorschau im Feed noch immer quadratische Bilder zeigt muss man bei Fotos und Videos darauf achten, dass bildwichtige Elemente, erste recht Texte und Grafiken, in dem quadratischen Mittelteil des kleinen Hochformats (1080 x 1350) und des großen Hochformats (1080 x 1920) liegen.

Caousels: Eigenes Format, das Engagement erzeugt.

Caousels: Eigenes Format, das Engagement erzeugt.

Carousels: Die beste Foto-Verwertung

Carousels behaupten sich inmitten der Flut bewegter Bilder als Ansammlung meist statischer Fotos erstaunlich gut. Und sie werden trotz der Preferenz für Videos noch eine Weile lang eine wichtige Rolle spielen. Es spricht nichts dagegen, dieses statische Format auch weiterhin vermehrt zu nutzen. Das gilt aber nur dann, wenn man die passenden Bilder hat, um damit eine Geschichte zu erzählen. Eine schnelle Verwertung überzähliger Bilder ist damit ausgeschlossen., Und die Vorstellung, ein solches Carousel ließe sich wesentlich schneller zusammen stellen als ein kurzes Video ist leider auch nicht zutreffend.

Wer ein bißchen nachforscht, welche Carousels besonders erfolgreich sind und welche Tipps erfahren Nutzer geben, der wird immer wieder an ein paar wesentliche Eckpunkte kommen. Zum Beispiel: Alle zehn möglichen Bilder nutzen, den Porträtmodus verwenden (1080 x1350 Pixel), Formate mixen innerhalb dieser Arbeitsfläche, grafische Elemente wie Schriften und Rahmen miteinbeziehen, möglichst einen Videobeitrag einbauen und möglichst mit einem Call-to-action enden. Der Schwerpunkt liegt dabei – wie bei Videos – auf einem starken Start: Spätestens nach dem dritten Bild musst Du Deine Besucher davon überzeugt haben, dass sie bis zum letzten Bild durchhalten.

Damit werden Carousels so ziemlich das genaue Gegenteil einer schnelle Resteverwertung. Idealerweise erstellst Du vorher ein Konzept für die Aufnahmen Deines nächsten Carousels.Insgesamt dürften gute Reels und gute Carousels im Aufwand durchaus vergleichbar sein.

Etwas mehr Aufwand für Selfies kann sich lohnen - auch wenn man sich manchmal überwinden muss.

Etwas mehr Aufwand für Selfies kann sich lohnen – auch wenn man sich manchmal überwinden muss.

Pro Selfies

Dass Selfies unabdingbar sind, wenn man nicht nur Likes, sondern Follower gewinnen möchte, das hat sich herumgesprochen. Und der Unterschied der Instagram Tipps 2021 zu den früheren besteht daran, dass die Ansprüche an Selfies steigen – und Dein Aufwand. Die meisten Instagram Besucher folgen keinem Account, sondern dem Menschen dahinter. Dazu muss man etwas von seiner Persönlichkeit zeigen, auch wenn das den meisten Fotografen schwer fällt.

Hilfreich ist ein ambitioniertes Vorgehen gleich in zweierlei Hinsicht. Wer seine Selfies plant und gestaltet wie Porträts anderer Menschen vor seiner Kamera, der wird die Ergebnisse gerne in seinen Feed mit guten Fotos einbauen. Vielleicht eher als spontane Selfies mit dem Smartphone am ausgestreckten Arm.

Und er wird seine Besucher davon überzeugen können, dass auch Selbstporträts etwas von der Kompetenz des Fotografen rüber bringen. Anspruchsvollere Selfies sind auch eine Problem für viele ambitionierte Instagramer. Mit guten und originellen Selbstbildnissen kann man sich da Follower sichern.

Und weil Selfies auch in Zukunft auf Websites und in den Sozialen Medien eine wichtige Rolle spielen werden, lohnt es sich, in diesen Bereich zu investieren: Zum Beispiel in eine kompaktes Immer-dabei-Stativ und einen guten Fernauslöser, der sich auf Dauer als praktischer erweist als die Apps für das Smartphone.

Da für die Selfies auch oft das Stativ zum Einsatz kommt (wenn man alleine fotografiert), ist der Trend zum Video gar nicht nachteilig. Ich habe schon bislang statt Einzelaufnahmen gerne Videos gemacht, aus denen ich Einzelbilder rausgezogen habe.

 

Instagram Video Kurs

Kostenloser Video-Kurs: So geht Instagram!

Kostenloser Video-Kurs: So geht Instagram!

Newsletter

Langzeitbelichtungen mit dem iPhone

Langzeitbelichtungen mit dem iPhone

Werbung




Bei gekennzeichneten Amazon-Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Videos

Zoom-Coaching

Zoom-Coaching

Zoom-Coaching

Kurzer Leitfaden zum Thema Langzeitbelichtungen mit dem iPhone.

Anmeldung

Download des Leitfadens für Langzeitbelichtungen mit dem iPhone.

Dazu gibt es den sofortigen Zugang zu meinem Newsletter, wo ich meine besten Tipps zu den Themen Foto & Video teile. 

Deine Anmeldung war erfolgreich!

so geht Instagram: einkostenloser Videokurs in drei Teilen.

Kostenloser dreiteiliger Video-Kurs

Mit dem Zugang zum Instagram-Kurs erfolgt die Anmeldung zu meinem Newsletter. Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Deine Anmeldung war erfolgreich!