Hochformat Videos für Social Media

27. Mai 2021 | Instagram, Social Media, Video | 0 Kommentare

Hochformat Video lässt sich auf gut aus Drohnen-Material in 4K "ausschneiden".

Hochformat Video lässt sich auf gut aus Drohnen-Material in 4K “ausschneiden”.

Hochformat Videos erobern das Internet. Und alle, die sich bislang ernsthaft mit Videoproduktion (im klassischen Querformat) auseinander setzten, mussten umlernen – oder besser umdenken. Natürlich bleibt das Standardformat für die meisten Videos das Querformat. Andererseits haben die Hochformate durch den Push von TikTok, aber auch durch Instagram Reels und Youtube Shorts viel Zulauf und Aufmerksamkeit bekommen. Und damit kommt man kaum noch an ihnen vorbei.

Hier sind drei Strategien, wie Du das so beliebte Hochformat mit vergleichsweise geringem Aufwand ab sofort produzieren und für Deine Sozialen Netzwerke nutzen kannst.

Die Tipps richten sich an diejenigen, die schon länger fotografieren und auch Videofilme machen. Von denen will kaum jemand seine bislang mit viel Sorgfalt erstellten Medien einfach ins Archiv schieben und ganz neu anfangen. Oder gar seine bewährte Arbeitsweise komplett auf den Kopf stellen, um einem Trend zu folgen. Andererseits sollte man auch nicht ignorieren, dass so viele Menschen das Hochformat für sich entdecken und den endlos scheinenden Fluss neuer Clips verfolgen.

Zu diesen Strategien gehört, dass man auf das aufbaut, was man schon hat: Gute Bilder und Videos im Querformat zum Beispiel. Aber auch, dass man sich mit der neuen Arbeitsweise vertraut macht und beginnt, Material zu sammeln bzw. zu produzieren. Und schließlich kann man auch zu seinen gewohnten Lieblings-Werkzeugen zurück kehren, um Glanzlichter zu setzen. Dabei kann man sich natürlich auch nur auf eine der Plattformen wie Instagram konzentrieren.

Instagram Reels wie hier, aber auch TikTok-Filme und Youtube Shorts sind die derzeit beliebtesten Einsatzbereiche für Hochformat Videos.

Instagram Reels wie hier, aber auch TikTok-Filme und Youtube Shorts sind die derzeit beliebtesten Einsatzbereiche für Hochformat Videos.

Vorhandene Fotos und 4K-Videos nutzen

Der Knackpunkt beim Wechsel auf Hochformat Videos ist oft die Auflösung. Wer von der Standard-Auflösung im Querformat von 1920 x 1080 auf 1080 x 1920 wechseln und seine bisherigen Bilder und Videos nutzen will, der hat ein Problem. Mit einem Ausschnitt im Hochformat ist es zumindest bei den Videos nicht getan. Denn wundersame Pixel-Vermehrung hat noch nie richtig funktioniert. Und wer die Höhe seines bisherigen Video-Formats von 1080 auf 1920 fast verdoppelt, der hat ganz erhebliche Qualitätseinbußen.

Bestens geeignet für die Hochformat-Ausschnitte sind Drohnen-Videos in 4K. Sie bieten interessante Perspektiven und Bewegung  im Bild.

Bestens geeignet für die Hochformat-Ausschnitte sind Drohnen-Videos in 4K. Sie bieten interessante Perspektiven und Bewegung im Bild.

Hilfreich sind hier hohe Auflösungen in 4K. Das Format beträgt hier 3840 x 2160. Und das bedeutet, dass mit der Höhe von 2160 durchaus Platz bleibt für einen Ausschnitt, der 1920 hoch ist. Bisheriges 4K-Material muss nicht aus den Kameras Deiner Foto-Ausrüstung stammen. Dein Smartphone produziert sehr wahrscheinlich 4K, und ebenfalls so ziemlich jede Drohne. Aufnahmen aus der Vogelperspektive bieten sich an, weil diese Sichtweise fast schon automatisch Aufmerksamkeit findet.

Noch besser ist die Ausgangslage, wenn man “bewegte” Fotos in seine Videos einbaut. Hier bietet die ungleich höhere AUflösung Spielraum in alle Richtungen. Und die Bewegung bekommt Du leicht auch in ein statisches Bild, wenn die den einfachen Ken Burns Effekt nutzt oder mit Keyframes arbeitest, die den sichtbaren Ausschnitt des Hochformats im Bild quasi “verschieben”.

Die normale Kamera-Ausrüstung kommt ebenfalls für Hochformat-Videos zum Einsatz - als Ergänzung zu Archiv- und Smartphone-Clips.

Die normale Kamera-Ausrüstung kommt ebenfalls für Hochformat-Videos zum Einsatz – als Ergänzung zu Archiv- und Smartphone-Clips.

Neue Aufnahmen mit dem Smartphone

Mit dem ersten Schritt der Nutzung Deines Archivs bist Du aber auf nicht aktuelle Aufnahmen festgelegt. Und weil alle Sozialen Netzwerke immer hungrig auf Nachschub sind, brauchst Du neues, aktuelles Material. Mit Deiner gewohnten Kamera-Ausrüstung los zu ziehen, um die Welt fortan im neuen Hochformat festzuhalten ist allerdings eine Aufgabe, die etwas zu groß ist für den schnellen Erfolg auf TikTok, Instagram und Youtube.

Schneller erfolgreich bist Du mit „Fingerübungen”, die Du mit Deinem Smartphone vornimmst. Sehr wahrscheinlich kannst Du Dein Handy auch für 4K-Aufnahmen nutzen. Und auch so könntest Du weiterhin mit dem Hochformat-Ausschnitt in der Nachbearbeitung zu guten Ergebnissen kommen. Das Aufnahmen im Hochformat hat allerdings auch viele Vorteile.

Du erhältst die Hochformat-Aufnahmen viel schneller und musst weniger tricksen in der Nachbearbeitung. Du kannst Dich mehr auf die Vorteile des neuen Formats konzentrieren, wie ein sehr großer Vordergrundbereich. Und Du kannst – mit den meisten Handys – auch bei bewegten Aufnahmen aus der Hand ziemlich gut stabilisierte Aufnahmen bekommen. In die kannst Du bei 4K-Qualität auch noch weit hineinzoomen.

Und schließlich gibt es auch genügend Apps für Dein Smartphone, die Dir den Wechsel zum Desktop-Rechner ersparen: Du kannst schneller und weniger aufwändig mit Handy-Apps Dein komplettes Video am Smartphone produzieren.

Objektive mit schönem Bokeh kann man mit seiner Kamera-Ausrüstung für die Highlights in den Hochformat Videos nutzen.

Objektive mit schönem Bokeh kann man mit seiner Kamera-Ausrüstung für die Highlights in den Hochformat Videos nutzen.

Highlights Deiner Kamera Ausrüstung nutzen

Wenn Du Dir damit Vorderwasser verschafft hast, also erst einmal genügend Material für Deine Social Media Kanäle erstellt hast, dann kannst Du Deine Kamera Ausrüstung noch immer dazu nutzen, auf Dein Profil als Fotograf und / oder Videofilmer zu verweisen. Denn die Chancen stehen gut, dass Du mit Deiner Ausrüstung neue Aufnahmen im Hochformat erstellen kannst, die es mit dem Handy eben nicht gibt.

Dazu gehören zum Beispiel ein schönes Bokeh, dass Du mit lichtstarken Festbrennweiten wie einem einfachen 50mm-Objektiv bekommst oder mit langen Brennweiten. Auch ein deutlicher Unschärfebereich, den Du mit manuellen Einstellungen festlegen und verschieben kannst, bleibt Kameras mit größeren Sensoren vorbehalten. Und auch ein größerer Brennweitenbereich ist zumindest bis heute noch nicht mit Smartphones möglich. Selbst mit einem Standardzoom liegst Du vom Brennweitenbereich und von der Qualität weit vor allem, was die besten Smartphone Linsen liefern.

Selbst wenn die meisten neuen Hochformat Aufnahmen schnell und spontan mit dem Handy gefilmt werden, lohnt es sich, die Kamera-Ausrüstung für gelegentliche Highlights einzusetzen.

Mein Fazit

Man muss die neue Vorliebe für Hochformat Videos nicht teilen. Aber wie viele neue Sehweisen hat auch die Hochformat Aufnahme einen positiven Effekt auf alle, die gestalten. Wenn Du Dich in den ersten beiden Schritten mit ausreichend Material für die Erweiterung auf Quer- und Hochformat ausgestattet hast, kannst Du künftig Deine Erfahrung und Deine Ausrüstung nutzen, um Glanzlichter zu setzen.

Ob Du die Möglichkeiten nutzt, um gleich auf allen drei Hochformat-Plattformen vertreten zu sein, hängt sicher von persönlichen Vorlieben ab. Ich zum Beispiel bevorzuge Instagram.

Bei aller Aufgeschlossenheit für das neue Format solltest Du Dir aber über die Grenzen im Klaren sein. Nur wenige Fotografen oder Videofilmer werden sich hier bei den ganz Großen einreihen können. Das Scrollen durch die Hochformat-Feeds von TikTok, Instagram und Youtube zeigt schnell, dass die Überflieger mit riesigen Aufrufen bei Clips zu finden sind, die sich durch ganz eigene Charakteristiken hervorheben. Aber das sollte Dich nicht davon abhalten, bei Lust und Interesse auch bei den Hochformat Videos mitzumischen.

Instagram Video Kurs

Kostenloser Video-Kurs: So geht Instagram!

Kostenloser Video-Kurs: So geht Instagram!

Newsletter

Langzeitbelichtungen mit dem iPhone

Langzeitbelichtungen mit dem iPhone

Werbung




Bei gekennzeichneten Amazon-Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Videos

Zoom-Coaching

Zoom-Coaching

Zoom-Coaching

Kurzer Leitfaden zum Thema Langzeitbelichtungen mit dem iPhone.

Anmeldung

Download des Leitfadens für Langzeitbelichtungen mit dem iPhone.

Dazu gibt es den sofortigen Zugang zu meinem Newsletter, wo ich meine besten Tipps zu den Themen Foto & Video teile. 

Deine Anmeldung war erfolgreich!

so geht Instagram: einkostenloser Videokurs in drei Teilen.

Kostenloser dreiteiliger Video-Kurs

Mit dem Zugang zum Instagram-Kurs erfolgt die Anmeldung zu meinem Newsletter. Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Deine Anmeldung war erfolgreich!