Instagram Panorama Carousel am Smartphone erstellen

Instagram Panorama Carousel mit einer App erstellen.

Instagram Panorama Carousel mit einer App erstellen.

Panoramafotos haben für mich einen eigenen Reiz. Der weite Blick ist wohl ein Ding speziell der Landschaftsfotografen. Und die Vermittlung scheitert oftmals an ganz banalen Dingen. Zum Beispiel bei der Veröffentlichung von Panoramafotos auf Instagram daran, dass weder das ursprüngliche quadratische Format dafür geeignet ist, noch das jetzt favorisierte Hochformat im Verhältnis 4:5.

In diesem Beitrag Panoramafotos für Instagram-Carousel habe ich erklärt, wie man das mit Photoshop hinbekommt. Aber das ist sicher für viele auch noch ein Meilenstein (ich kenne das, weil ich trotz einiger Routine oft genug an Photoshop-Aufgaben festhänge). Deswegen gibt es hier mal eine Lösung, die wirklich schnell und einfach ist: Das Instagram Panorama Carousel mit einer Handy-App (IOS).

Worin die Begeisterung für Panoramafotos liegt, sei erst  einmal dahin gestellt. Tatsache ist, dass solche Ansichten mithilfe des Carousels auf Instagram recht hilfreich sind, weil sich das viele Menschen anschauen. Und dann gerne auch länger auf Deinem Account bleiben und einen Kommentar hinterlassen.

Wenn es sonst darum geht, das Engagement auf Instagram zu verbessern, dann stehen Videos im Vordergrund (die noch viel aufwändiger sind) oder optische Effekte (Banner, Emojis, GIFs), die nicht jeder Fotograf gerne mit seinen Fotos zusammen nutzt.

Wer viel mit größeren Kameras wie einer APS-C- oder einer MFT-Kamera arbeitet, der wird wahrscheinlich auch weiterhin am ehesten mit Photoshop auf dem großen Rechner an diese Aufgabe herangehen. Für unterwegs oder als überzeugter Smartphone-Fotograf ist die App-Lösung aber eine echte Hilfe.

App-Dilemma: laufende Kosten

Die App, die ich nach einiger Recherche für das Instagram Panorama Carousel schließlich gefunden habe, ist nur auf den ersten Blick kostenlos: Panorama Split für Instagram.  Ein Versucherle gibts gratis, danach wird für das Speichern der Einzelbilder ein Abo fällig für mindestens eine Woche (99 Cent), das man aber jederzeit kündigen kann.

Dafür gibts die App in deutsch, sie ist schön und übersichtlich und sie bietet genügend Einstellmöglichkeiten und gute Bildqualität. Vor allem ist es mir damit gelungen, ein Carousel mit drei Bildern im Seitenverhältnis 4:5 zu posten, was ich bei anderen Apps nicht geschafft habe.

Das Vorgehen ist eigentlich selbst erklärend, aber es gibt ein paar Stolpersteine auf dem Weg zum fertigen Carousel. Also nach dem Öffnen in der Foto-Bibliothek ein Bild auswählen, das sich als Panoramafoto einet. Hier kann man auch den Ausschnitt festlegen. Man wählt am besten eine Aufteilung in zwe ider drei Einzelbilder, die man danach sofort exportieren kann.

Auch die volle Ausnutzung des Screens durch das Seitenverhältnis 4:5 ist möglich beim Instagram Panorama Carousel.

Auch die volle Ausnutzung des Screens durch das Seitenverhältnis 4:5 ist möglich beim Instagram Panorama Carousel.

Erst beim Posten 4:5

In Instagram klickt man für das Instagram Panorama Carousel auf das Plus-Zeichen für das Posten eines neuen Bildes. Danach ist es wichtig, dass man von den drei neuen Einzelbildern mit dem rechten beginnt. Ist das ausgewählt, klickt man im Bild links unten auf das Vergrößerungszeichen und erhält damit den Hochformat-Ausschnitt.

Dann erst klickt man auf das Symbol rechts unten für das Posten mehrere Bilder in einem Carousel und wählt von links nach rechts die weiteren Bilder aus.

Noch ein Tipp zur Ausrichtung des Instagram Panorama Carousel. Bei mir werden die drei Einzelbilder, die aus einem Standardformat entstehen recht schmal und sehr hoch. Lädt man das zu Instagram hoch, wird dort zuerst ja der quadratische Ausschnitt angezeigt. Und wenn wir dann links unten auf die beiden spitzen Klammern zu Vergrößerung getippt haben, sehen wir nicht das ganze Bild, sondern einen Ausschnitt, der vielleicht nicht passt.

Aber hier können wir immerhin die drei Einzelbilder bewegen, nach oben oder unten. Es empfiehlt sich, alle drei entweder ganz nach oben oder ganz nach unten zu schieben, damit sie nachher genau aneinander passen.

Ein Test lohnt sich

Mein Fazit: Nachdem die erste Sichtung solcher Apps relativ enttäuschend ausgefallen ist, habe ich mich trotz der Kosten für diese App als meinen Favoriten entschieden. Obwohl ich sonst versuche, laufende Kosten für Apps zu vermeiden (was mir aber nicht immer gelingt). Die Abozeit von nur einer Woche halte ich für überschaubar. Und wer nach dem ersten kostenlosen Versucherle das Abo kauft, der erhält auch ein paar Tage kostenlos.

Die App ist mit 20 MB relativ kompakt. Das Abo kann man ja nach dem ersten einwöchigen Testlauf beenden und einige Instagram Panorama Carousel auf Vorrat machen.

Nicht jedes Bild eignet sich für ein Instagram Panorama Carousel - aber meistens doch ein Ausschnitt.

Nicht jedes Bild eignet sich für ein Instagram Panorama Carousel – aber meistens doch ein Ausschnitt.

Hinweis: Bei gekennzeichneten Amazon-Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

1 Comments

Leave a Comment.