Bildbearbeitungs-Apps fürs iPhone

Bildbearbeitungs-Apps fürs iPhone - meine Auswahl

Bildbearbeitungs-Apps fürs iPhone – meine Auswahl

Zwischen diesem unbearbeiteten Originalbild und dem Titel liegt genau ein Finger-Tipp.

Zwischen diesem unbearbeiteten Originalbild und dem Titel liegt genau ein Finger-Tipp.

Bildbearbeitungs-Apps fürs iPhone sind in der Regel eine lohnende Anschaffung. Meist erhält man für wenig Geld eine Fülle von Funktionen, die man sonst vielleicht nur am Schreibtisch-Rechner hat. Und mit Software, die sich in ganz anderen Preiskategorien bewegt. Diese Auswahl bewegt sich in der Preisklasse zwischen kostenlos und wenigen Euro. Und In-App Käufe oder monatliche Beiträge sind bei diesen Apps (bislang) entweder nicht vorhanden, oder sie sind nach meiner Meinung nicht nötig für einen brauchbaren Funktionsumfang.

Mit dieser kleinen Auswahl an Bildbearbeitungs-App ist für jeden etwas dabei, um auf die Schnelle am Smartphone Bilder zu optimieren. Die ersten beiden bieten komfortable und sehr vielfältige Basis-Möglichkeiten. Die nächsten beiden sind ein bißchen manipulativ, aber mit Fingerspitzengefühl gut nutzbar. Die letzte fällt eher in die Kategorie spaßig.

Wer noch keine Erfahrungen mit Bildbearbeitung am Smartphone hat, der holt sich das kostenlose Snapseed. Die Chancen stehen gut, dass es die erste und einzige App ist, die er braucht. Und selbst wer alle fünf Apps herunterlädt ist insgesamt mit etwas mehr als acht Euro dabei. Viel Spass für wenig Geld.  Weiterlesen…

Mit manuellen Einstellungen fotografieren

Manuelle Einstellungen von Zeit, Blende, ISO ist an den meisten Kameras möglich. Die Belichtungsanzeige von -3 bis +3 Blendenstufen erlecihert die gezielte Über- und Unterbelichtung.

Manuelle Einstellungen von Zeit, Blende, ISO ist an den meisten Kameras möglich. Die Belichtungsanzeige von -3 bis +3 Blendenstufen erleichert die gezielte Über- und Unterbelichtung.

Manuelle Einstellungen werden in der Fotografie vor allem von Profis geschätzt. Das hören wir immer wieder, auch in Videos und Anleitungen zum Thema Fotografie. Und es vermittelt uns den Eindruck, dass man mit jahrelanger Übung  oder in ganz speziellen Situationen solche „Geheimtricks“ anwenden kann, und dann bessere Ergebnisse erzielt. Überraschenderweise ist das bei den meisten von uns aber nicht so: Wir erhalten im Automatik-Modus doch oft die besten Bilder. Warum also sollten wir das Risiko eingehen, gelungene Aufnahmen durch das manuelle Eingreifen zu gefährden? Was bringen manuelle Einstellungen dem Otto-Normal-Fotografen? Und lohnt es, sich damit länger zu beschäftigen? Die Antworten dazu gibt es hier.

Weiterlesen…

Lightroom Workflow für Instagram Fotos und Stories beschleunigen

Lightroom Workflow für Instagram Fotos und Stories schneller machen

Den Lightroom Workflow für Instagram Fotos und Stories schneller machen

Der Lightroom Workflow ist ganz entscheidend dafür, ob man dauerhaft Zeit und Lust hat, seine Fotos für den Instagram Account und für die Stories etwas aufzupolieren. Und ohne diesen Feinschliff haben Fotos auf der Plattform mit der gigantischen alltäglichen Bildermenge kaum noch eine Chance. Ich zeige dir, wie Du möglichst schnell zu qualitativ guten Ergebnissen kommst. Angefangen vom Import der Bilder über die Bearbeitung in verschiedenen Formaten bis zur Übertragung auf Instagram. Das sind die Schritte, die ich mir für meinen Instagram Account erarbeitet habe.  Weiterlesen…

Canon EOS M: gute Kamera zum Filmen

Die Canon EOS M verfügt über etliche technische Feinheiten, die sie für Video-Aufnahmen prädestinieren.

Die Canon EOS M verfügt über etliche technische Feinheiten, die sie für Video-Aufnahmen prädestinieren.

Eine ältere Canon EOS M bietet sich als preiswerter Einsteig für HD-Video an. Dass Foto-Experten selbst an den neueren Modellen bis zur EOS M50 neben den Stärken auch einige Schwächen diskutieren, sollte einen nicht vom Einstieg mit diesem „Oldtimer” abhalten. Für viele Youtube-Videos reicht die Basis-Aussattung einer betagten EOS M für qualitativ gute Videos und Ton. Wer Youtube auch als Suchmaschine bemüht, der findet viele engagierte Videofilmer und Youtuber, die die kleinen EOS M Kameras mit Begeisterung einsetzen und die Vorteile beschreiben.  Weiterlesen…

Schnellwechselplatten mit Extra: L-Brackets

Schnellwechselplatten wie L-Brackets, also Winkelschienen, erlauben den schnellen Wechsel zwischen Quer- und Hochformat.

Schnellwechselplatten wie L-Brackets, also Winkelschienen, erlauben den schnellen Wechsel zwischen Quer- und Hochformat.

Schnellwechselplatten wie L-Brackets sind Winkelschienen für Kameras, die man bevorzugt bei Landschaftsfotografen sieht. Man kann sie einsetzen wie eine Schnellwechselplatte und der bevorzugte Zweck ist es, beim Einsatz auf dem Stativ schnell zwischen Querformat und Hochformat wechseln zu können. Da es neben den hochangepassten Spezialanfertigungen für einzelne Kameramodelle nun auch preiswerte Ausführungen gibt, die an fast jede Kamera passen, sind sie in meinen Augen eine gute Alternative zu den herkömmlichen Schnellwechselplatten. Weiterlesen…