Mein wunderbarer Wohnwagen

Mein wunderbarer Wohnwagen

Habe ich mich eigentlich schon als Camping-Fan geoutet? Nun, denn… Wer lange genug auf den Campingplätzen Europas unterwegs ist, der entdeckt bald seine regionalen Vorlieben. Skandinavien und England zum Beispiel sind Camping- und Urlaubsreviere ganz nach meinem Geschmack. Und wer wiederum jahrelang mit uralten VW-Bussen gereist ist, der entwickelt auch einen Blick für die „Schätzchen”, die man ab und zu entdeckt: Eigenwillige, meist etwas ältere Modelle von Wohnwagen, Zelten, Bussen und Wohnmobilen.

Dass gerade die Briten einen eigenen Zugang zum Thema Camping haben und auch beim Leben im Freien Stil bewahren, das belegt jetzt ein wunderschöner Bildband: Mein wunderbarer Wohnwagen: mobil – retro – cool. Bildband mit einmaligen Caravans und Wohnmobilen. Und ganz entgegen der Tatsache, dass das Buch thematisch ein absolutes Nischenprodukt ist, habe ich schon in den ersten Wochen nach Erscheinen begeisterte Berichte darüber gelesen, auch auf Spiegel Online zum Beispiel.

Die Autoren Chris Haddon und Jane-Field Lewis haben eine stattliche Sammlung der mobilen und teilweise immobilen Oldtimer aufgestöbert und stilvoll in Szene gesetzt. Ich kann mir zwar trotz guter Medien-Resonanz noch immer nicht vorstellen, dass es das beim Knesebeck-Verlag herausgegebene Buch in die auflagenstärkeren Regionen schafft. Aber wer für Camping oder Retrostil, für die Briten im Allgemeinen und Stil-Piraten im Besonderen etwas übrig hat, der sollte die 20 Euro getrost anlegen.

Hinweis: Bei gekennzeichneten Amazon-Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.