Wieder da: Das Klapp- und Schwenk-Display von Canon, jetzt an der 60D

Canon 60D mit Klapp- und Schwenk-DisplayDas Klapp-Display ist wieder da. Was mich seinerzeit schon bei der Canon G3 fasziniert hatte, gibt es nun auch bei der brandneuen Canon EOS 60D SLR-Digitalkamera. Seinerzeit zum Fotografieren war das schon praktisch, weil man in fast jeder Haltung und Lebenslage einen guten Blick aufs Display hatte.

Dann wünschte man sich das lange Zeit zurück, erst recht, als die ersten HDSLRs kamen, die Spiegelreflexkameras für HD-Video-Aufnahmen. Nun haben sich die Fotografen arrangiert, die meisten haben bessere Lösungen gefunden. Viele bauen ein ganz eigenes Display auf ein Rig, andere setzen einen Sucher auf die Rückwand, der das 3-Zoll-Display noch einmal vergrößert.

Und nun also kommt Canon auf das Klapp- und Schwenk-Menü zurück.

Aktuell muss ich sagen: Leider zu spät. Für die ernsthafteren unter den Videofilmern ist das kaum eine akzeptable Lösung. Den anderen ist es wahrscheinlich egal. Zumal das Modell von der Preisgestaltung ziemlich weit oben angesiedelt ist. Ich würde mich wahrscheinlich aktuell wieder zwischen der Canon 7D und der Canon 550D entscheiden.

Die ersten Reviews und Berichte sind bereits im Internet veröffentlicht, hier eine der interessanteren: Canon 60D first impressions and side by side with all Canon HDSLRs | planet5D-Canon HDSLR news

Hinweis: Bei gekennzeichneten Amazon-Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.