Kamera-Fernsteuerung – mit Apps oder Zubehör

Kamera-Fernsteuerung - mit App die wohl bequemste und sicherste Lösung zum Beispiel für Selfies.

Kamera-Fernsteuerung – mit App die wohl bequemste und sicherste Lösung zum Beispiel für Selfies.

Eine Kamera fernzusteuern ist in vielen Situationen sehr hilfreich. Zum Beispiel ist diese erschütterungsfreie Auslösung bei allen längeren Belichtungszeiten ein „Lebensretter”. Aber auch für Gruppenfotos und Selfies erhöhen sich die Aufnahme- und Gestaltungsmöglichkeiten ganz deutlich. Die meisten modernen Kameras sind für diese Fernsteuerung bereits vorbereitet, andere lassen sich leicht und preiswert nachrüsten. Bevorzugt eingesetzt wird die Kamera-Fernsteuerung von allen, die sich selbst in Fotos und Videos festhalten wollen, weil zum Beispiel fremde Hilfe gerade nicht verfügbar ist.

Weiterlesen…

GoPro HERO3: besser, kleiner, teurer

Die neue GoPro Hero 3

Das ging jetzt doch relativ schnell für meine Geschmack: GoPro bringt ein neues Modell heraus, die Hero 3. Wenn man sich die Anschaffung der Hero2 lange überlegt hat, weil Features wie die App zur Fernbedienung auf dem iPhone noch nicht verfügbar waren, dann braucht man jetzt darüber auch nicht mehr allzu lange nachzudenken.

Allerdings gibts einen Wechsel in der Firmenpolitik: Bislang gab es nur eine GoPro, unterschiedlich waren nur die Beigaben in einer Surf-Edition, einer für Motorsport etc.

Nun gibt es die neue Ausführung, die kleiner daherkommt als der Vorgänger, auch in technisch unterschiedlichen Varianten. Unterschiedlich ist vor allem die Videoleistung, Wifi built-in haben jetzt alle.

App PhotoSync – sozusagen drahtlos und wolkenlos….

PhotoSync App für iPhone, iPad und Mac

In die Reihe der kleinen, feinen und preiswerten Apps, die mein Herz erfreuen gehört seit neuestem auch die App PhotoSync. Und wie so oft sind es die kleinen Sachen, die mein Herz erfreuen: Dieses ist eine App, die eigentlich nur eine Sache kann, die aber richtig gut.

Sie erlaubt das drahtlose Hin- und Herschieben von Photodateien zwischen meinem Mac und dem iPhone und dem iPad.

Eigentlich ist das mit Kabel ja nicht wirklich lästig, aber oft sind es ja nur ein oder zwei Bilder, die ich hin- und herschiebe. Und weil mir gerade Snapseed auf dem iPad so viel Spass macht, ziehe ich öfters auch mal ein Bild vom iPhone aufs iPad oder Mac – und nachher dann auf den Mac, wo es letztendlich aufgehoben / archiviert wird.

Die Verbindung ist blitzschnell, auch ein Dutzend Fotodateien hält einen nicht lange auf. So dass ich künftig auch größere Bildmengen wahrscheinlich nicht mehr mit Kabel transportieren werde.

Die App für iPhone und iPad kostet 1,59 Euro, die App für den Schreibtisch-Mac kann man kostenlos im App-Store laden.