Instagram Foto-Stories ohne Vorlagen

Instagram Foto Stories ohne Vorlagen: Viel lässt sich mit Textelemente machen, wenn man einen Stil für die Darstellung erst einmal festgelegt hat.

Instagram Foto Stories ohne Vorlagen: Viel lässt sich mit Textelemente machen, wenn man einen Stil für die Darstellung erst einmal festgelegt hat.

Instagram Stories mit Fotos zu gestalten geht vermeintlich leichter mit Instagram Vorlagen. Apps wie Unfold oder Storyluxe bieten sogenannte Templates für die Hochformatbilder an, die den Gestaltungs-Aufwand verringern sollen. Diese Apps und Instagram Vorlagen haben viele Fürsprecher. Und tatsächlich stößt man immer wieder auf Foto-Stories, die ganz offensichtlich unter Verwendung solcher Instagram Vorlagen gestaltet wurden und ziemlich schick aussehen. Aber wie so oft haben einfache Lösungen auch Nachteile. Nach meiner Erfahrung geht gerade die Gestaltung etlicher Stories in einem Rutsch ohne Instagram Vorlagen manchmal auch einfacher – ohne Einbußen an Qualität und Originalität.

Weiterlesen…

Intros für Youtube-Videos auf die bequeme Art

Hier wird anschaulich beschrieben, wie bequem man zu Intros für seine Videos kommt. Der Weg führt – in diesem Beispiel – über doe Plattform Envato Market und hier die Rubrik Videohive. Ich kenne die Plattform, schaue dort auch öfters nach WordPress-Themes, die es in reicher Auswahl (und mit einer guten Suchfunktion) dort gibt.

Neu für mich war, dass es jetzt auch für FCPX Angebote gibt. Ich entsinne mich, dass bei früheren Besuchen (muss länger her sein) ausschließlich Video-Angebote für das Adobe Programm After Effects angeboten wurden.

Bislang habe ich solche Angebote auch aus anderem Grund nicht genutzt: Als ungeduldiger Video-Seher nerven mich lange Intros meistens. Und erstaunlicherweise werden noch immer Intros mit 20 bis 30 Sekunden eingesetzt – das ist in meinen Augen eher was fürs TV-Abendprogramm. Oft empfinde ich diese Einführungen als zu lang, und nach dem ersten Video einer Reihe kennt man das Intro ja. Allerdings muss ich zugeben, dass sie optisch etwas hermachen, für Zuschauen einen wichtigen Wieder-Erkennungs-Effekt haben und auf diese Weise ja auch recht umstandslos zu erstellen sind. Eine Länge von bis 10 Sekunden wird meiner Einschätzung nach von den meisten Zuschauern akzeptiert.

Wer übrigens nach Lösungen für das andere Ende sucht, der muss nach Outros suchen (How to make a Youtube outro in FCPX). Hier gibt es wiederum bei Youtube etliche ausführliche Anleitungen und die Erstellung ist wohl nicht ganz so einfach. Um die Zuschauer im eigenen Kanal zu halten ist es hier sinnvoll, im Abspann auf weitere eigene Videos zu verlinken und eine Vorschau zu zeigen. Diese Funktion erscheint mir fast noch wichtiger als die Intros, wenn man seine Followerzahlen steigern möchte.

Auch hier gibt es spezielle Kauf-Angebote, wie man hier sehen kann. Ansonsten lassen sich auch die gekauften Video-Schnipsel für ein Outro verwenden, allerdings ist hier wohl meistens keine Einbindung der eigenen Videos vorgesehen (was an dieser Stelle auch wenig Sinn ergeben würde).

HTML Email templates

Email-Templates

Email-Templates sind eine feine Sache. Ich bin zwar noch immer Anhänger der reinen und unbelasteten Textmail, ohne Formatierungen oder sonstigen Schnickschnack. Aber zu manchen Anlässen will man seine Botschaften doch etwas schmucker präsentieren. Und damit keine falschen Schlüsse aufkommen: Am besten man lässt die Finger weg von den Formatierungsknöpfen des Email-Programms. Was dabei rauskommt sieht im eigenen Programm schon erschreckend aus, in anderen Mailprogrammen wirds meistens nicht besser.

Templates für Emailprogramme sind relativ preiswert zu haben, allerdings muss man darauf achten, in welchen Maß man diese selbst verändern kann. Und in welchen Emailprogrammen sie funktionieren. Bei Apples Mail ist die Auswahl nicht so riesig.

Dieser Anbieter hat ein paar schöne Variationen im Angebot: HTML Email templates Marketplace – Stamplia. Nach Möglichkeit sollte man heute gleich nach responsiven Templates Ausschau halten, die auch auf Handy-Monitoren gut aussehen.

Weitere Quellen zum Suchen sind der schier unerschöpfliche Envato Marktplatz, aber auch die Firma Equinux hat Angebote, die von fertigen Templates bis zum Mac-Programm reichen.

Übertreiben sollte man es meiner Meinung nach nicht: Rechnungen gibts bei mir noch immer als einfaches PDF, das sich leicht abspeichern und wiederfinden lässt. Templates setze ich nur für besondere Aktionen ein und für Newsletter.