Mischlicht: Fotografieren in der Dämmerung

Mischlicht-Fotografie lebt auch von der Farbigkeit des Himmels.

Mischlicht-Fotografie lebt auch von der Farbigkeit des Himmels.

Mischlicht beim Fotografieren in der Dämmerung gilt heute als reizvoll. Früher in Zeiten analoger Fotografie auf Film war die Vermischung von spärlichem Tages- oder Abendlicht mit dem Schein von Glühlampen und Neonleuchten eher gefürchtet. Der Farben-Mischmasch, der daraus entsteht, galt als schwer kontrollierbar. Heute darf es in der Fotografie durchaus bunter sein. Und wenn eine farblich unattraktiv wirkt, lässt sich ggf. auch in der Nachbearbeitung gegensteuern. Aber in den allermeisten Fällen sind Aufnahmen, die bei Mischlicht entstanden, sehr reizvoll und brauchen außer den üblichen kleineren Korrekturen in Programmen wie Lightroom oder Photoshop keine Sonderbehandlung.

Weiterlesen…

Milder Dezember im Schwarzwald

Sonnenuntergang in Freiamt

Mein Freund Erwin lebt in Toronto, nahe am Strand, und postet auf Facebook regelmäßig schöne Fotos von Sonnenauf- und -untergängen. Die meiste Zeit kann ich nur neidvoll zusehen, er ist einfach näher an toller Landschaft dran und hat vielleicht auch etwas mehr Zeit zum Fotografieren.

Umso schöner, wenn ich zumindest ab und zu mit einigen Aufnahmen aus meiner Region, seiner alten Heimat, etwas beisteuern kann. Zwar blieben wir in letzter Zeit meist verschont vom klassischen Herbstwetter mit Nebel in den Niederungen und Sonne auf den Bergen. Aber wenn man dann mal zum Sonnenuntergang über den Nebel kommt, lohnt jede Minute.