ND-Filter für Video-Aufnahmen

ND-Filter: Einen einzelnen ND-Fader sollte man immer nach dem Objektiv mit dem größten Durchmesser kaufen. Step-Filter zur Anpassung sind billiger als weitere ND-Filter.

ND-Filter: Einen einzelnen ND-Fader sollte man immer nach dem Objektiv mit dem größten Durchmesser kaufen. Step-Filter zur Anpassung sind billiger als weitere ND-Filter.

ND-Filter für Kameras haben sich in der Fotografie durchgesetzt: Damit erhalte ich geringere Tiefenschärfe für meine Fotos, schönes Bokeh, einen echten Freistellungseffekt. Und das bei fast allen Lichtverhältnissen, wo ich doch sonst nur bei wenig Licht mit offener Blende fotografieren konnte. Aber ND-Filter für Videoaufnahmen sind genauso sinnvoll, zumal es die Filter mittlerweile nicht nur für jeden Objektiv-Durchmesser gibt, sondern auch speziell für Action- und Pocketkameras und sogar für Drohnen.

Wie ND-Filter Deine Videos besser machen, erfährst Du hier.
Weiterlesen…

ND-Filter für Videoaufnahmen: hilfreich aber qualvoll

ND-Filter: Einen einzelnen ND-Fader sollte man immer nach dem Objektiv mit dem größten Durchmesser kaufen. Step-Filter zur Anpassung sind billiger als weitere ND-Filter.

ND-Filter: Einen einzelnen ND-Fader sollte man immer nach dem Objektiv mit dem größten Durchmesser kaufen. Step-Filter zur Anpassung sind billiger als weitere ND-Filter.

ND-Filter für Kameras – damit können die meisten Fotografen nicht viel anfangen. Wozu auch? Alle anderen Filter, wie UV-Filter oder Polfilter spielen heute im Fotografen-Leben ja ebenfalls eine eher untergeordnete Rolle. Wer ein Bildbearbeitungsprogramm besitzt wie Photoshop oder Lightroom, der nimmt alle Anpassungen sowieso später am Rechner vor. Und auch beim Bearbeiten der Videomaterials gibt es einige Möglichkeiten in der Nachbearbeitung. Weiterlesen…