iGlasses for Mac: besser aussehen mit der Webcam

iglasses für den mac

Auf Videos verwendet man ja oft genug sehr viel Zeit: Aufnahme, Ton, Schnitt etc. Erstaunlicherweise akzeptieren sehr viele Leute aber auch, dass sie bei Aufnahmen mit der Webcam ihres Mac / Macbook, naja, etwas bescheiden aussehen. Man muss ja auch nicht immer glänzen oder besonders eitel sein. Aber die Hilfe, die iGlasses da verspricht, scheint doch ziemlich hilfreich: iGlasses for Mac – Effects and Adjustments for your Webcam, iSight, FaceTime Camera – Ecamm Network.

Dabei finde ich die Effekte – wie fast immer bei Bild- und Videobearbeitung – ja eher gruselig. Vielversprechend erscheinen mir dagegen die Anpassungen, die man für Video-Chats vornehmen kann: Helligkeit, Kontrast, Sättigung,White Balance und einiges mehr kann man da kontrollieren, auch Ausschnitte sind möglich. Sicher einfacher, als das Heim-Büro aufzuräumen und neu auszuleuchten.

Ausprobieren kann man das umsonst, wenn man später 20 Dollar investiert, dann ist das ein recht akzeptabler Preis.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

HTML Email templates

Email-Templates

Email-Templates sind eine feine Sache. Ich bin zwar noch immer Anhänger der reinen und unbelasteten Textmail, ohne Formatierungen oder sonstigen Schnickschnack. Aber zu manchen Anlässen will man seine Botschaften doch etwas schmucker präsentieren. Und damit keine falschen Schlüsse aufkommen: Am besten man lässt die Finger weg von den Formatierungsknöpfen des Email-Programms. Was dabei rauskommt sieht im eigenen Programm schon erschreckend aus, in anderen Mailprogrammen wirds meistens nicht besser.

Templates für Emailprogramme sind relativ preiswert zu haben, allerdings muss man darauf achten, in welchen Maß man diese selbst verändern kann. Und in welchen Emailprogrammen sie funktionieren. Bei Apples Mail ist die Auswahl nicht so riesig.

Dieser Anbieter hat ein paar schöne Variationen im Angebot: HTML Email templates Marketplace – Stamplia. Nach Möglichkeit sollte man heute gleich nach responsiven Templates Ausschau halten, die auch auf Handy-Monitoren gut aussehen.

Weitere Quellen zum Suchen sind der schier unerschöpfliche Envato Marktplatz, aber auch die Firma Equinux hat Angebote, die von fertigen Templates bis zum Mac-Programm reichen.

Übertreiben sollte man es meiner Meinung nach nicht: Rechnungen gibts bei mir noch immer als einfaches PDF, das sich leicht abspeichern und wiederfinden lässt. Templates setze ich nur für besondere Aktionen ein und für Newsletter.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

ELSTER: Software-Produkte

Neulich durch Zufall entdeckt: Auf der Elster-Seite gibt es jetzt eine Liste mit Software, die man für die Datenübertragung mit Elster nutzen kann – auch mit dem mac. Das war ja lange Zeit eher schwierig. Inzwischen scheint es eine recht große Auswahl zu geben: ELSTER: Software-Produkte. Da sind auch freie Programme aufgelistet.

Ich bin nach einigem Hin und Her vor etwa einem Jahr bei MacKonto geblieben, nachdem ich zuvor mit Umsatz geliebäugelt hatte. Ich hatte eine Programm gesucht, das mehr „mac-like“ ist. Aber nachdem mit MacKonto schon eine gewisse Routine entwickelt hatte, bin ich dabei geblieben.

Umsatz kommt auf der Elsterseite nach meinem Wissen +übrigens nicht vor, wahrscheinlich weil die Elsteranbindung über Winston erfolgt.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Flashbackcheck: Der Mac und der Trojaner

Ich weiß, ich bin etwas spät dran, die ganze Aufregung scheint schon fast vergessen. Auch der Mac, so hieß es vergangene Woche, könne sich Schadprogramme einfangen. Und auf einmal schwirtten erschreckend hohe Zhalen von infizierten Rechnern durchs Web.

Hier kann man prüfen, ob man selbst betroffen ist (die Wahrscheinlichkeit ist aber äußerst gering): Flashbackcheck

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Bringt Apple am Donnerstag ‘GarageBand für E-books’

Bringt Apple GarageBand für E-Books?

An verschiedenen Stellen im Netz verdichten sich die Gerüchte, (Apple reportedly announcing ‘GarageBand for E-books’ on Thursday, dass Apple bei seiner Präsentation am Donnerstag nicht nur Neuigkeiten im pädagogischen Bereich vorstellen wird. Von einer Software ähnlich Garageband für die Erstellung von E-Books wird gemunkelt. Für mich wäre das der Hit.

Meine Recherche nach Möglichkeiten zur Erstellung E-books auf dem Mac hat zwar inzwischen schon reichlich Material zusammengetragen. Aber eine vergleichbare einfache und preiswerte Lösung wie GarageBand – oder andere, günstige Apple-Apps – ist nirgendwo in Sicht. Auf der anderen Seite ist der Bedarf nach solch günstigen und einfachen Lösungen, wie man sie von Apple vermuten könnte, schier unüberschaubar.

Gerade viele der unbekannteren Autoren, die bei der Verlagssuche viel Zeit und Kraft einsetzen, liebäugeln immer öfter damit, ihre Werke im Eigenverlag auf elektronischem Wege zu veröffentlichen. Angefeuert durch einige Erfolgsgeschichten schwimmen sich etliche Autoren und Journalisten sozusagen gerade frei, was die Kooperation mit Verlagen angeht. Gar nicht zu reden von den tausenden noch unerfahrenen Schreibern, die sich zur Veröffentlichung ihrer Werke berufen fühlen.

Endlich mal wieder ein Apple-Termin, von dem ich mir das Durchschlagendes erhoffe.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!