iGlasses for Mac: besser aussehen mit der Webcam

iglasses für den mac

Auf Videos verwendet man ja oft genug sehr viel Zeit: Aufnahme, Ton, Schnitt etc. Erstaunlicherweise akzeptieren sehr viele Leute aber auch, dass sie bei Aufnahmen mit der Webcam ihres Mac / Macbook, naja, etwas bescheiden aussehen. Man muss ja auch nicht immer glänzen oder besonders eitel sein. Aber die Hilfe, die iGlasses da verspricht, scheint doch ziemlich hilfreich: iGlasses for Mac – Effects and Adjustments for your Webcam, iSight, FaceTime Camera – Ecamm Network.

Dabei finde ich die Effekte – wie fast immer bei Bild- und Videobearbeitung – ja eher gruselig. Vielversprechend erscheinen mir dagegen die Anpassungen, die man für Video-Chats vornehmen kann: Helligkeit, Kontrast, Sättigung,White Balance und einiges mehr kann man da kontrollieren, auch Ausschnitte sind möglich. Sicher einfacher, als das Heim-Büro aufzuräumen und neu auszuleuchten.

Ausprobieren kann man das umsonst, wenn man später 20 Dollar investiert, dann ist das ein recht akzeptabler Preis.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Apple iMac 27 neu

Der neue iMac 27

Tja, Schwein gehabt: Da beobachte ich nun schon ziemlich lange, wann der neue iMac 27 in Deutschland lieferbar ist. Und: Nur Frust. Erst vor Weihnachten, dann zum Jahreswechseln, dann drei bis vier Wochen Jahreszeit, jetzt vier bis sechs Wochen Lieferzeit. Und vor Anfang April soll ja mein alter iMac noch zum Service, weil Apple freundlicherweise angeboten hat, die Festplatte zu ersetzen.

Dann aber mal zufällig beim Buchversender vorbeigeschaut und siehe da: Lieferbar, per Prime am nächsten Tag bei Ihnen (Apple iMac 27. Und so wars dann auch.

Jetzt kommt die schlimme Krisenzeit mit zwei 27-Zoll-Rechnern auf meinem Schreibtisch, der eine soll nicht mehr, der andere kann noch nicht richtig. Immerhin habe ich heute Adobes CS4 zum Laufen gebracht, was doch kniffliger war als ich dachte. Microsoft fliegt raus, Parallels vorläufig auch, von den übrigen wichtigen Programmen funktioniert nur Transmit nicht mehr. Aber das hat schon so viel Freude bereitet, dass ich klaglos wieder 35 Dollar ausgeben werde. Ach ja, und noch ein neues Modem und ein Thunderbolt-auf-Firewire-Adapter müssen her.

Dann sollte es aber auch schon wieder gut sein. Bis neue Wünsche kommen.

2 x iMac 27 alt und neu

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Herbstaufnahmen im Markgräflerland

Herbstaufnahmen

Die schönen, sonnigen Herbsttage für Foto- und Videoaufnahmen in den Reben waren bislang etwas rar für mich in diesem Jahr. Aber jetzt wirds. Gut am wechselhaften Wetter ist für mich, dass die Winzer ihre Trauben noch hängen lassen, um die letzten Sonnenstrahlen einzufangen, also geht die Lese noch etliche Tage weiter.

Für mich beginnt die „Lese”, wenn ich zuhause die Dateien auf meinen Mac überspielt habe. Dabei muss ich jetzt langsam die Kapazitätsgrenzen meiner diversen Festplatten im Auge behalten, gerade Video killt alle Speichergrenzen und hatte mich mit meiner einfachen Lösung so schön eingerichtet…

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Screencast: zwei Übersichtsartikel und ein PDF

Screencast-Anleitungen

Irgendwie scheint das Thema Screencast gerade besonders aktuell zu sein: Hier gibts eine Übersicht über Die 5 besten Screen Recording Apps für den Mac.

Und wer das Thema mehr grundsätzlicher angehen möchte, der findet hier ein ausführliches PDF über Screencasting für Einsteiger. Anschauen kann mans so, zum Runterladen (53 Seiten, 2 MB) muss man sich wohl mit seinem Facebook-Account einloggen.

Die einzelnen Artikel stehen wohl auch beim Ulpoad-Magazin: http://upload-magazin.de/blog/5322-screencasting-fuer-einsteiger/

Für Mac-Benutzer ist der einfachste Weg zum Screencast meines Wissens nach eine wohl etwas versteckte Funktion im allgegenwärtigen Quicktime.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Flashbackcheck: Der Mac und der Trojaner

Ich weiß, ich bin etwas spät dran, die ganze Aufregung scheint schon fast vergessen. Auch der Mac, so hieß es vergangene Woche, könne sich Schadprogramme einfangen. Und auf einmal schwirtten erschreckend hohe Zhalen von infizierten Rechnern durchs Web.

Hier kann man prüfen, ob man selbst betroffen ist (die Wahrscheinlichkeit ist aber äußerst gering): Flashbackcheck

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!