Die Karte meiner Träume von Reif Larsen

Die Karte meiner TräumeDie Karte meiner Träume von Reif LarsenHumorvoll, skuril, anrührend. Wer die Neuerscheinung der gebundenen Version dieses Buches vor drei jahren verpasst hat, der kann jetzt für kleines Bild eine Taschenbuchausgabe erstehen. Und wer den schon seit langer langer Zeit auf den Bestseller-Listen stehenden Roman Tschick mag, den ich hier auch schon einmal vorgestellt habe, der wird auch dieses Buch verschlingen.

Inzwischen dürfte es auch kein Problem sein, eine gebrauche gebundene Fassung des Buches zu erstehen.

T. S. Spivet, die Hauptfigur, ist zwölf Jahre alt und ein genialer Kartograph. Er hält alles in Karten und Skizzen fest, was ihm unterkommt. Und noch viel mehr: Auch Diagramme und Schaubilder fertigt er, viele tauchen im liebevoll illustrierten Buch am Rand auf. Neben der skurilen Familiengeschichte (eine Wissenschaftlerin als Mutter, ein störrischer Farmer als Vater, ein Bruder, der als Junge Selbstmord beging) spielt die eigentliche Hauptrolle im Buch ein Roadmovie: Seine abenteuerliche Reise vom ländlichen Montana nach Washington.

Für den Autor Reif Larsen war das Buch sein Debüt: Ein mit vielen Karten und wundervollen Zeichnungen versehener Roman über Freundschaft, Kindheit, Schuld und über Zuhausesein. Eigentlich aus meiner Sicht ein Jugendroman, aber dafür ist man nie zu alt.

Viel Lesespass für wenig Geld, egal ob als gebrauchtes gebundenes Buch oder als Taschenbuch für 12,95 Euro.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!