Story-Statistiken für Fotografen

Story-Statistiken für Fotografen - was bringen sie, auf was solltest Du achten?

Story-Statistiken für Fotografen – was bringen sie, auf was solltest Du achten?

Story-Statstiken sind ein bislang weitestgehend ungenutztes Instrument. Gerade Fotografen schauen oft auf Likes und neue Follower. Und sehen die Stories eigentlich nur als Plattform für die Verwertung derjenigen Bilder, die es nicht in den Feed geschafft haben. Nicht wenige folgen auch dem oft gehörten Rat, das Engagement bei den Stories durch Sticker, GIFs und Umfragen zu erhöhen. Zwar sind die Story-Statistiken nicht besonders umfassend. Aber sie geben Dir deutliche Hinweise, ob Deine Strategie aufgeht – oder ob Du als Fotograf vielleicht ganz andere Maßstäbe setzen solltest.

Weiterlesen…

Blog-Fotos: authentisch und selbst gemacht

Bessere Blog-fotos: zum Artikel gehört auch ein 4seitiges PDF mit Tipps und Anleitungen!

Bessere Blog-Fotos: zum Artikel gehört auch ein 4seitiges PDF mit Tipps und Anleitungen!

Blog-Fotos können heute schnell darüber entscheiden, ob ein Post gut ankommt oder nicht. Kann sich noch jemand vorstellen, einen Artikel ganz ohne (gute) Bilder zu veröffentlichen? Wohl kaum. Die jahrelang von vielen Bloggern praktizierte Lösung, sich über das Netz ein kostenloses passendes Bild zu suchen, ohne auf Urheberrechte zu achten, dürfte mittlerweile ganz allgemein als untauglich erkannt sein. Aber wo bekomme ich ein Bild her, das genau den Sachverhalt beschreibt, den ich schildere? Und das authentisch ist? Die großen Bildarchive sind dafür in meinen Augen nicht die beste Lösung, aber Du kannst Dir leicht selbst helfen.

Wichtige Ergänzung: Hier erhältst Du den 4seitigen Leitfaden für zum Thema als Download! Weiterlesen…

Foto-Locations für Deine besten Bilder

Foto-Locations: Die Suche nach den besten Motiven zur richtigen Zeit. Blühende Kirschbäume im richtigen Licht.

Foto-Locations: Die Suche nach den besten Motiven zur richtigen Zeit. Blühende Kirschbäume im richtigen Licht.

Foto-Locations zu finden kann in Arbeit ausarten. Doch wozu überhaupt der Aufwand? Kann ich das, was ich fotografieren will, nicht sowieso am besten vor meiner Haustüre finden? Weshalb sollte ich lange Recherchen betreiben und vielleicht sogar lange Wege auf mich nehmen (womöglich noch zu Fuß?). Darauf gibts nur eine gute Antwort: weil es Deine Bilder besser macht. Und es ist dabei völlig egal, ob Du Porträts machst oder Landschaftsfotos. Selbst für Produktbilder und Stilleben können die richtigen Foto-Locations, also die richtigen Aufnahme-Orte den Ausschlag geben zwischen uninteressantem Allerwelts-Bild und einem echten Hingucker. Weiterlesen…