Selbstporträts von Männern (Video)

Selbstporträts von Männern: Am liebsten wenig zeigen...

Selbstporträts von Männern: Am liebsten wenig zeigen…

Warum sollten Selbstporträts von Männern anders sein als Selfies von Frauen? Wenn man sich die Selfies von Männern anschaut, dann dominieren Bilder, bei denen man möglichst wenig zu sehen bekommt. Gerade Fotografen, die ja eigentlich wenig Scheu vor der Kamera haben sollten, fotografieren sich gerne in schöner Landschaft – aber eben nur von hinten. Ebenso unkenntlich sind Selbstporträts, bei denen das Gesicht zum größten Teil hinter der Kamera versteckt ist.

Ich kann diese Scheu teilen, mir geht es da nicht anders. Andererseits habe ich als Journalist und Fotograf schon etliche Male Menschen davon überzeugen können, dass es sinnvoll und hilfreich sein kann, ab und zu sein Gesicht zu zeigen. Denn es ist legitim, dass Menschen, die mit Dir zu tun haben, auch gerne wissen wollen: Wer steckt hinter diesem Namen? Erst recht, wenn Du eine Website hast, ein Blog betreibst oder in den Sozialen Medien unterwegs bist.

Hier gehts zum Video, oder Weiterlesen

Weiterlesen…

Mini-Foto-Ausrüstung für einen Kurztrip

Mini-Foto-Ausrüstung.

Mini-Foto-Ausrüstung.

Eine Mini-Foto-Ausrüstung ist wohl nichts, was für einen Fotografen naheliegend wäre. Wenn ich schon unterwegs bin, warum sollte ich dann irgend etwas, was wichtig sein könnte zuhause lassen? Aber auch dafür gibts eine Reihe von Gründen. Weil das Gepäck beschränkt ist. Weil man mit jemandem reist, der andere Interessen hat und manche Unternehmungen sind schwierig, wenn der Partner einen schweren Foto-Rucksack und ein Stativ mit sich trägt. Oder einfach deswegen, weil es Spass macht nach Jahren mit der „großen” Ausrüstung nun mit kleinem Gepäck zu guten Fotos zu kommen.

Weiterlesen…

iPhone-Kamerakontrolle: mehr Komfort als erwartet

iPhone-Kamerakontrolle: Die Kameraeinstellungen erlauben ähnlichen Komfort wie manche DSLR-Kamera.

iPhone-Kamerakontrolle: Die Kameraeinstellungen erlauben ähnlichen Komfort wie manche DSLR-Kamera.

Das iPhone ist seit langem viel mehr als eine Point-and-Shoot-Kamera. Einfach nur draufhalten ist möglich – und bringt oft genug auch gute Ergebnisse. Mehr Spass und bessere Bilder bringt es aber, wenn Du die Kameraeinstellungen und die Möglichkeiten der Kamera App besser kennst und sie auch nutzt. Hier drei einfache Wege für mehr Kontrolle über Deine Aufnahmen.

Aber davor sage ich Dir noch kurz, was Du trotz der guten iPhone-Kamerakontrolle nicht verändern kannst.

Das ist zum Beispiel die Blendenöffnung. Denn Dein iPhone hat genau eine Blende und macht alle Aufnahmen mit dieser offenen Blende. Abblenden für mehr Schärfentiefe geht also nicht mit der iPhone-Kamerakontrolle. Mehr aufblenden, um mehr Bokeh zu erhalten, funktioniert logischerweise auch nicht.

Die Iso-Einstellung kannst Du genauso wenig mit der iPhone-Kamerakontrolle beeinflussen. In der Regel machst Du das aber sowieso, um mit größerer oder kleinerer Blende arbeiten zu können. Da das sowieso nicht geht, ist das also kein Verlust. Wenn Du es dennoch brauchst, findest Du leicht Apps, die das bewerkstelligen. Jetzt aber zu den Tipps!  Weiterlesen…