Fotos mit iPad und Stift bearbeiten

Fotos mit iPad und Stift bearbeiten - ohne teure Software oder gekaufte Grafiken.

Fotos mit iPad und Stift bearbeiten – ohne teure Software oder gekaufte Grafiken.

Fotos, die man mit Stift und iPad bearbeitet hat, fallesn aus dem Rahmen. Schon mit einer eingefügten Handschrift haben sie einen ganz eigenen Charakter, finde ich. Das Maß aller Dinge sind für mich zwar noch immer aussagekräftige, gute Fotos. Aber immer öfter braucht man gerade für die Sozialen Medien auch Fotos mit Text und grafischen Elementen. Also so etwas wie das Titelbild für diesen Artikel. Dass das auch ganz ohne teure Software geht, ohne Spezialstifte fürs iPad oder gekaufte Grafiken, das zeige ich Dir hier.

Weiterlesen…

FiftyThree: Paper – aber ohne Papier

Paper App

Selten spontan so viel Spass gehabt mit einer App wie dieser: Paper ist von FiftyThree und hier auch ganz gut beschrieben (Video). Im Prinzip ist Paper nichts als eine weitere Zeichen-App.

Diese hier ist aber so schön gemacht, dass man nach wenigen Minuten auch die restlichen Werkzeuge haben will und weitere 5,99 Euro investiert. Die App an sich ist kostenlos und beinhaltet als Werkzeug nur die Feder, die sich prima mit dem Finger bedienen lässt.

Man bekommt mit Paper eine schöne Oberfläche, schöne Notizbücher und man bekommt Lust aufs Malen, Zeichnen, Kritzeln. Muss man ja keinem zeigen, was dabei herauskommt. Wers doch herumzeigen möchte, wird vielleicht etwas frustriert: Die Ausgabegröße ist exakt die des iPad. Bei meinem 2er ist das nicht besonders groß und auflösend, beim neuen iPad ists etwas besser.

Aber hier täuscht der Name eben: Gedacht ist die App freilich ganz ohne Papier: Ausdrucken ist weit weniger attraktiv als die Nutzung mit sozialen Netzwerken oder Mail.

Ein Stift ist nicht unbedingt nötig, ich habe mir für die App Noteshelf seinerzeit diesen gekauft (Kensington Virtuoso Stylus Eingabestift für kapazitive Bildschirme für Apple iPad/iPhone weiß, der dafür natürlich auch bestens geeignet ist.