Lightroom Workflow für Instagram Fotos und Stories beschleunigen

Lightroom Workflow für Instagram Fotos und Stories schneller machen

Den Lightroom Workflow für Instagram Fotos und Stories schneller machen

Der Lightroom Workflow ist ganz entscheidend dafür, ob man dauerhaft Zeit und Lust hat, seine Fotos für den Instagram Account und für die Stories etwas aufzupolieren. Und ohne diesen Feinschliff haben Fotos auf der Plattform mit der gigantischen alltäglichen Bildermenge kaum noch eine Chance. Ich zeige dir, wie Du möglichst schnell zu qualitativ guten Ergebnissen kommst. Angefangen vom Import der Bilder über die Bearbeitung in verschiedenen Formaten bis zur Übertragung auf Instagram. Das sind die Schritte, die ich mir für meinen Instagram Account erarbeitet habe.  Weiterlesen…

Plantronics Voyager Pro HD Bluetooth Headset schwarz: doppelt gut

Plantronics Bluetooth HeadsetHead-Set klingt ja irgendwie protzig, klingt auch nach Call Center und Wichtigtuer-Gesäusel am Telefon. Hat aber Vorteile. Ein kabelgebundenes Headset war mit das erste, was nach dem Telefon auf meinen Schreibtisch kam. Seitdem will ich das nichtmehr missen: Telefonieren und schreiben oder was am Bildschirm suchen, Änderungen am Computer vornehmen noch während man telefoniert oder einfach auf die gute alte Art mitschreiben während des Gesprächs.

Seitedem auf meinem Schreibtisch das Gigaset DX600A ISDN Telefon steht, ist das schnurgebundene Headset überflüssig (das Gigaset kann Bluetooth). Auf der Suche nach einem kabellosen Headset kommt man unzähligen Design-Varianten vorbei, die alle gut aussehen und sicher auch funktionieren.

Letztlich fiel die Entscheidung aber auf das Plantronics Voyager Pro HD Bluetooth Headset, das sich nun schon ziemlich lange im Alltags-Einsatz bewährt. Für etwas mehr als 60 Euro bekommt man ein Headset, das ziemlich lange drahtlos durchhält (sechs Stunden) und dann per USB am Computer oder mit dem mitgelieferten Ladekabel recht schnell wieder aufgeladen ist.

Die Sprachqualität und der Tragekomfort sind ausgezeichnet. Einmal am Ohr eingehängt braucht man das gar nicht mehr abnehmen. Die Reichweite ist ebenfalls gut. Ich dachte immer, Bluetooth reicht nur soweit, wie man sieht. Aber ich bin auch schon außerhalb meines Arbeitszimmers angeklingelt worden.

Das Plantronics scheint auch eines der wenigen Headsets zu sein, mit dem man sich gleichzeit an zwei Telefonen einklinken kann: In meinem Fall im Gigaset und im iPhone. Was im Alltag wahrscheinlich keine so große Rolle spielt. Im Auto aber ersetzt das Plantronics die Freisprechanlage, sogar die Sprachsteuerung des iPhones funktioniert damit (wenn man nicht nuschelt).

Aus meiner Sicht also eine Empfehlung (und sein Geld) wert.

App PhotoSync – sozusagen drahtlos und wolkenlos….

PhotoSync App für iPhone, iPad und Mac

In die Reihe der kleinen, feinen und preiswerten Apps, die mein Herz erfreuen gehört seit neuestem auch die App PhotoSync. Und wie so oft sind es die kleinen Sachen, die mein Herz erfreuen: Dieses ist eine App, die eigentlich nur eine Sache kann, die aber richtig gut.

Sie erlaubt das drahtlose Hin- und Herschieben von Photodateien zwischen meinem Mac und dem iPhone und dem iPad.

Eigentlich ist das mit Kabel ja nicht wirklich lästig, aber oft sind es ja nur ein oder zwei Bilder, die ich hin- und herschiebe. Und weil mir gerade Snapseed auf dem iPad so viel Spass macht, ziehe ich öfters auch mal ein Bild vom iPhone aufs iPad oder Mac – und nachher dann auf den Mac, wo es letztendlich aufgehoben / archiviert wird.

Die Verbindung ist blitzschnell, auch ein Dutzend Fotodateien hält einen nicht lange auf. So dass ich künftig auch größere Bildmengen wahrscheinlich nicht mehr mit Kabel transportieren werde.

Die App für iPhone und iPad kostet 1,59 Euro, die App für den Schreibtisch-Mac kann man kostenlos im App-Store laden.