Canon EOS M: Aus der kleinen Kamera eine große machen

Aus der Canon EOS M kann man für Foto und Video ziemlich viel rausholen.

Aus der Canon EOS M kann man für Foto und Video ziemlich viel rausholen.

Die Reihe der Canon EOS M Kameras erlebt so etwas wie eine Hassliebe unter den Fotografen. Zumindest diejenigen, die schon vorher mit Canon Modellen fotografiert haben, finden das Konzept der kompakten APS-C-Kameras gut. Andererseits ärgern sich viele über fehlende Features und eine vergleichsweise kleine Zubehörpalette der Canon EOS M Kameras. Das schränkt auch den Einsatzbereich der kleinen und doch ziemlich preiswerten Kameras ein. Hier meine Tipps, wie Du aus der kleinen Canon EOS M Kamera (bei mir ist es aktuell eine Canon EOS M6), die ich wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses auch für 2020 empfehlen kann) eine ‚große‘ machen kannst. (Anmerkung: Ich berichte von meine Erfahrungen, werden von niemandem bezahlt oder bekomme Sachen ‚zur Verfügung gestellt‘. Ich habe alle meine Ausrüstungsteile selbst gekauft.)

Weiterlesen…

Canon EOS M für Videos

Die Canon EOS M hat einige technische Features, die beinahe professionelle Videoaufnahmen ermöglichen.

Die Canon EOS M hat einige technische Features, die beinahe professionelle Videoaufnahmen ermöglichen.

Das schon ältere Canon EOS M Basismodell (2013) bietet sich als ein preiswerter Einsteig für HD-Video an. Dieses erste EOS M Modell ist als Gehäuse für rund 100 bis 150 Euro gebraucht zu haben, bietet solide Technik und gute Bedienung. Zum Einstieg bietet sich neben der Software Magic Lantern ein einfaches, manuelles Objektiv mit einem preiswerten Objektiv-Adapter an. Damit kommt man in den Genuss einer sehr feinfühligen manuellen Fokus-Einstellung und kann Fokus-Peaking und Zebra nutzen. Die Bedienung über den Touchscreen ist komfortabel und die Lupen-Einstellung für das Display ermöglicht ebenso wie der Mikrofonanschluss und manuelle Video-Einstellungen professionelles Arbeiten.  Weiterlesen…

Manuell fotografieren mit analogen Objektiven (Canon EOS M)

Manuell Fotografieren mit einer Canon EOS M6: Zusammen mit Sonnenblende und Fokussierring wirkt das Ganze etwas klobig, ist aber ideal zum Arbeiten.

Manuell Fotografieren mit einer Canon EOS M6: Zusammen mit Sonnenblende und Fokussierring wirkt das Ganze etwas klobig, ist aber ideal zum Arbeiten.

Manuell Fotografieren erfreut sich unter Fotografen großer Beliebtheit. Ältere analoge Objektive weisen oft exzellente Bildqualität auf und hohe Lichtstärke. Die langen Verstellwege für das Scharfstellen sind sehr hilfreich. Und das die Blendenwerte jeweils Einrasten ist nicht hinderlich beim Fotografieren, auch wenn man sich das für Video-Aufnahmen manchmal anders wünscht. Die Linsen selbst sind gebraucht preisgünstig zu haben (um die 50 €), die Adapter für die Anbringung an einer Canon EOS M Kamera sind ebenfalls preiswert (die Preise beginnen bei 10 bis 20 €).

Weiterlesen…

Kamera-Fernsteuerung – mit Apps oder Zubehör

Kamera-Fernsteuerung - mit App die wohl bequemste und sicherste Lösung zum Beispiel für Selfies.

Kamera-Fernsteuerung – mit App die wohl bequemste und sicherste Lösung zum Beispiel für Selfies.

Eine Kamera fernzusteuern ist in vielen Situationen sehr hilfreich. Zum Beispiel ist diese erschütterungsfreie Auslösung bei allen längeren Belichtungszeiten ein „Lebensretter”. Aber auch für Gruppenfotos und Selfies erhöhen sich die Aufnahme- und Gestaltungsmöglichkeiten ganz deutlich. Die meisten modernen Kameras sind für diese Fernsteuerung bereits vorbereitet, andere lassen sich leicht und preiswert nachrüsten. Bevorzugt eingesetzt wird die Kamera-Fernsteuerung von allen, die sich selbst in Fotos und Videos festhalten wollen, weil zum Beispiel fremde Hilfe gerade nicht verfügbar ist.

Weiterlesen…

Lichtstarke Objektive: meine preiswerten Lieblings-Linsen

Lichtstarke Objektive: für jeden Sensor gibt's eine erschwingliche Lösung.

Lichtstarke Objektive: für jeden Sensor gibt’s eine erschwingliche Lösung.

Lichtstarke Objektive haben das Zeug für Lieblings-Objektive. Das merkt man schnell in den ersten Tagen nach einem Kauf. Wenn man nicht aufhören kann, die verschiedensten Objekte ins Visier  zu nehmen und sich über den Unschärfebereich zu freuen. Richtig Spass machen mir die lichtstarken Objektiv im unteren Bennweitenbereich: fokussieren, den Unschärfebereich auskosten, das Bokeh genießen. Und das bei Verschlusszeiten, die man auch innen problemlos mit der Hand machen kann.  Weiterlesen…