Gut aussehen in Videos – auch zuhause

Gut aussehen in Videos, die Du zuhause aufnimmst.

Gut aussehen in Videos, die Du zuhause aufnimmst.

Gut aussehen in Videos hat nichts mit einem Schönheits-Wettbewerb zu tun. In Zeiten, in denen viele Menschen zuhause arbeiten, müssen viele Online-Videos erstellen, Video-Tutorials geben oder an Video-Konferenzen teilnehmen. Und wir alle sehen abends in den Nachrichten, dass dies mehr oder weniger gut gelingt. Gutes Aussehen bedeutet auch, professionell rüber zukommen – das gelingt auch zuhause mit einfachen Mitteln. Und gutes Aussehen hängt nicht nur am richtigen Licht und guter Kamera-Nutzung, sondern auch am guten Ton.

Wer sich das kleine Tutorial zu Gemüte führt, der wird übrigens in der nächsten Nachrichtensendung mit Video-Schaltungen gleich etliche Stellen erkennen, wo man was besser machen könnte (oder sollte) ;-).

Weiterlesen…

Auflösung und Sensorgröße: Wie gut ist meine Kamera?

Auflösung und Sensorgröße, ist das gleichbedeutend mit Bildqualität? Was brauche ich für große Abzüge? Oder gar für ein Panoramabild?

Auflösung und Sensorgröße, ist das gleichbedeutend mit Bildqualität? Was brauche ich für große Abzüge? Oder gar für ein Panoramabild?

Wenn es um Auflösung und Sensorgröße geht, kommen viele Fotografen etwas ins Straucheln. Denn die technischen Daten der digitalen Bilderwelten haben nicht alle parat. Brauche ich eine Kamera mit Vollformatsensor? Und hilft mir Vollformat bei 4K-Video? Brauche ich überhaupt 4K-Video? Und auf was soll ich nun beim Kauf achten? Sensorgröße und / oder Auflösung? Die einzige korrekte Antwort dazu gibts nicht. Nicht einmal die lange Jahre gültige Empfehlung „So gut wie möglich und so teuer, wie erschwinglich” scheint mehr Gültigkeit zu haben. Aber es gibt dennoch eine gute Nachricht. In fast allen Kamera-Klassen, vom Smartphone bis zur High-End-DSR,  gibt es Angebote, die gute Ergebnisse liefern.

Weiterlesen…

Landschaftsfotografie – Ausrüstung für den Start

Kompakte Kamera, wenige Objektive und Zubehör: Sie macht Landschaftsfotografie Spass.

Kompakte Kamera, wenige Objektive und Zubehör: Sie macht Landschaftsfotografie Spass.

Landschaftsfotografie erscheint den meisten Fotografen als der einfachste, selbstverständlichste Themenbereich. Jeder hat aus dem Urlaub schon gute Fotos mitgebracht. Und jeder ist überzeugt, dass er mit etwas mehr Zeit und Gelegenheit noch bessere Ergebnisse vorweisen könnte. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, ein zumindest geübter Blick fürs Motiv, et voilà: tolle Ergebnisse in der Landschaftsfotografie scheinen sicher.

Richtig daran ist, dass man ohne große Ausrüstung gute Ergebnisse bekommen kann. Und neben Porträts ist die Landschaftsfotografie, vor allem von Reisen, am ehesten mit emotionalen und guten Erinnerungen verknüpft. Wer sich näher mit dem Thema beschäftigt, wer gute Aufnahmen unbedingt haben will oder dringend braucht, der sollte aber ein bißchen planen – und üben. Weiterlesen…

Zweitkamera: eine Actionkamera

Zweitkamera: Eine sollte immer dabei sein, die GoPro (auch ein älteres Modell) bietet sich da an.

Zweitkamera: Eine sollte immer dabei sein, die GoPro (auch ein älteres Modell) bietet sich da an.

Jeder braucht eine Zweitkamera. Also zumindest jeder, der mit großer Sicherheit brauchbare und abwechslungsreiche Fotos nach Hause bringen will. In früheren Zeiten habe ich in meiner DSLR-Ausrüstung stets ein zweites Gehäuse der gleichen Marke mitgeschleppt. Falls die Hauptkamera mal ausfällt, so die gängige Begründung. Das ist das Sicherheits-Argument.

Tatsächlich machte sich das Zweit-Gehäuse aber viel öfters nützlich, als nur in Notfällen (die es nur sehr sehr selten gab). Da war es zum Beispiel hilfreich, eine Zweitkamera dabei zu haben, die eine andere Brennweite verwendet. Oder eine, die man irgendwo abstellt und die dann automatisch Videos oder Zeitraffer-Aufnahmen machen lässt. Oder eine, die man mal mit Saugnapf auf die Motorhaube montiert, ohne dass man gleich den finanziellen Ruin riskiert. Weiterlesen…