Shotgun Mikrofon oder Lavalier bei Video-Aufnahmen?


Choosing a Microphone

Shotgun oder Lavalier für Video-Aufnahmen? Bislang war für mich der klare Favorit das Lavalier: einmal anheften und dann vergessen. Der Ton läuft durch, ist immer in bester Qualität, auch wenn sich der Porträtierte bewegt.

In dem oben verlinkten Video ist jemand ganz anderer Meinung: Der Ton ist in dem dortigen Beispiel zwar vom Shotgun Mikro deutlich besser (so schlecht ist mein Ton mit Lavalier aber eindeutig nicht). Die Hauptargumente aber sind, dass man das störende Mikro samt Kabel nicht immer im Bild hat, den Leuten nicht an die Wäsche gehen muss. Und dass – das spielt bei mir keine Rolle – sich so etwas samt Stativ und Ausleger auch fest installieren lässt, so dass man verschiedene Leute ohne größeren Aufwand zum Interview holen kann – oder selbst mal öfters vor die Kamera tritt.

Die gezeigte Lösung mit dem Zoom H1 oder dem iPhone finde ich nicht so prickelnd, aber ein Shotgun als zusätzliche Lösung scheint mir durchaus attraktiv – und wenns anfangs auch nur als Absicherung für andere Tonquellen dient.

Tatsache ist und bleibt, dass im Laufe der Zeit die Audio-Ausstattung doch ganz beträchtlich wächst und guter Ton zunehmend wichtiger wird: Was man vielleicht beim Start ins Thema Video noch akzeptiert hat, jagt einem heute kalte Schauer über den Rücken….

Hinweis: Bei gekennzeichneten Amazon-Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.