Leuchtende Bäckchen…

apfelsorte

Apfelsorten in Hülle und Fülle: Für einen Artikel war ich dieser Tage bei netten Obst-Erzeugern unterwegs und habe nun eine Fülle von Apfelsorten auf der Festplatte, die ich ohne zugehörige Zettelchen und sorgfältige Reihung der Aufnahmen nicht mehr auseinanderhalten könnte. Es gibng um alte Apfelsorten, regionale und sogar lokale Sorten, um Tafelobst und Mostobst. Während die Winzer noch auf ihren Einsatz warten, sind die Apfelerzeuger schon in der Ernte.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Fonts In Use – Type at work in the real world.

fontsinuse

Was man mit einem Font alles anstellen kann, darüber erhält man hier einen Überblick: Fonts In Use – Type at work in the real world.. Oftmals kommt man ja alleine mit der Vorschau noch nicht so recht weiter bei der Auswahl der passenden Fonts. Auf dieser Website werden Beispiele gezeigt, oft auch in Kombination mit anderen Fonts. Auch wenn man die in den Beispielen gezeigten zusätzlichen Fonts nicht besitzt, kann man sich schon ein Bild davon machen, welche Typen gut zusammengehen.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Mein Video-Reel „Portrait”

Das wollte ich schon länger mal machen: Ein kleiner Zusammenschnitt mit kurzen Portraitszenen von Leuten, die mir in der jüngeren Zeit vor die Video-Linse gekommen sind.

Je mehr ich meine Arbeitszeit am Schreibtisch verbringe, umso mehr genieße ich die Termine vor Ort, bei denen ich Leute treffe, interviewe, fotografiere und / oder filme. Seit ich DSLR-Videos mache ist nicht nur eine stattliche Anzahl netter Menschen hinzugekommen. Die Zeit, die ich für Videos aufwende ist länger, die Gespräche intensiver, der Eindruck nachhaltiger.

Das alleine wäre jetzt auch noch nicht so motivierend für einen solchen Zusammenschnitt, wenn die Menschen nicht alle auch interessante und angenehme Gesprächspartner gewesen wären. Außerdem hat man – wenn man die Videos fast schon zwangsweise auf eine internet-brauchbare Länge von wenigen Minuten zusammenkürzt – sowieso immer das Gefühl, man müsste eigentlich viel mehr interessantes Material publik machen.

Das Finden und Arrangieren der Videoschnipsel war ziemlich zeitaufwändig, hinzu kommen ein paar Dollar für gute Musik, die ich ausnahmsweise gekauft habe. Zumindest mir macht das Ergebnis Freude und es lässt viele gute Erinnerungen nochmal Revue passieren.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Link ohne pagerank – donotlink.com

donotlink

Das ist jetzt eigentlich fies, aber manchmal braucht man das wirklich: Wer einen Link auf seiner Website integriert, der hilft immer auch demjenigen, zu dem er verlinkt. Zum einen natürlich dadurch, dass er Besucher seiner Website dorthin schickt. Zum anderen aber auch dadurch, dass das Ergebnis der verlinkten Website in den Suchmaschinen davon profitiert: Eingehende Links von anderen „guten” Websites werten das Suchergebnis auf.

Nur für den seltenen Fall, dass man auch mal auf was hinweist, das man eigentlich gar nicht findet oder zumindest dem so Verlinkten nicht zu besseren Suchergebnissen verhelfen möchte, kann man diese Website nutzen: Link without pagerank – donotlink.com.

Dort wird der Link samt URL in HTML verfasst, das kann man per Copy & Paste in seinen Blogpost einsetzen.

Ich bin da generell etwas konsequenter: Wem ich mehr Aufmerksamkeit nicht gönne, den verlinke ich gar nicht erst.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!