Grauer Lappen

Der "alte" Führerschein

Ja, es gibt traurigere Anlässe sich von ihm zu verabschieden. Der „graue Lappen” hat mich jetzt begleitet, seit ich ihn zu meinem 18. Geburtstag ausgehändigt bekam. Und ich habe ihn jetzt freiwillig abgegeben, weil ich ihn gegen einen neuen im Scheckkartenformat ausgetauscht habe. Dieser wiederum ist Voraussetzung dafür, dass man den Internationalen Führerschein erhält, den man bei Fahrzeuganmietungen im Ausland haben sollte. Bislang hats zwar auch so geklappt mit den Mietwagen, aber irgendwann sollte es sein. Ist ja auch praktischer.

Falls ich jemals kontrolliert werden sollte wird also keiner mehr erfahren, wie unverbraucht ich mit 18 Jahren in die Kamera geschaut habe. Übrigens habe ich mir den alten grauen Führerschein – entwertet – zurückgeben lassen. Als Erinnerungsstück.