Crowdfunding- und Crowdinvesting-Plattformen in deutsch

Startnext - Crowdfunding-Plattform

Und wieder gibts einen kurzen Überblick zum Thema Crowdfunding, dieses Mal bei t3n.de: Deutschsprachige Crowdfunding- und Crowdinvesting-Plattformen.

Für Crowdinvesting habe ich mich bislang weniger interessiert, und die deutsche Criowdfunding-Szene erscheint mir relativ stabil. Heißt, da kommt zur Zeit wenig Neues hinzu. Dafür tut sich natürlich innerhalb der Crowdfunding-Plattformen ziemlich viel und regelmäßig vorbeischauen ist schon alleine deswegen interessant, damit man weiß, was angenommen und gefördert wird, und was nicht.

Mein Favorit ist immer noch startnext.de, wo ich die für mich interessantesten Projekte finde (manchmal auch zu spät). Zum Beispiel das iCrane-Projekt für ein neues Technik-Gadget im Bereich Video-Aufnahmen oder Traum aus Stoff im sozialen Bereich.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Bizarre Preiserhöhungen bei iTunes

Apple hat die Preise angehoben für Produkte in iTunes. Darunter sind einige Änderungen, die allen wehtun (die billigste App kostet nun 89 Cent statt 79 Cent), das ist jetzt der Einstiegspreis. Und es gibt einige Änderungen, die iTunes wohl vorübergehend lahmlegen.

Denn Apple hält sich an Preisstufen: Man kann sein Produkt nicht für 1,05 Euro anbieten. Bzw. man kann Apple mitteilen, dass man 1,05 Euro haben möchte, Apple berechnet seine Kosten und Gebühren und ordnet das Produkt dann in die entsprechende Preisstufe ein.

Bizarres Ergebnis an diesem Wochenende: Während man die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am Kiosk (oder in meinem Fall beim Bäcker) für 3,30 Euro erstehen konnte (1 Pfund totes Holz inklusive Transport der Rohstoffe und des Fertigproduktes durch die ganze Republik und das Aushändigen vor Ort) zahlte man für die digitale Version 3,59 Euro. Bei anderen Blättern war es ähnlich.

Der schwarze Pater war von den Verlagen Apple zugeschoben worden, man sei nicht rechtzeitig informiert worden, berichtete Meedia. Jetzt wird wieder über Preishoheit der Verlage und freie Marktwirtschaft diskutiert. Das hat auch alles seine Berechtigung.

Die peinliche Situation wäre aber meiner Meinung gar nicht erst entstanden, wenn die digitalen Versionen einer Zeitung oder Zeitschrift einen „gerechteren” Abstand zum Preis der Print-Version gehabt hätten. Beispiel Tageszeitungen: Die wenigen, die Einzelausgaben anbieten (meistens muss man abonnieren) sehen sich nun mit einer Preiserhöhung von 79 auf 89 Cent für eine Einzelausgabe konfrontiert. Kein Thema, finde ich.

Schmerzlicher finde ich, dass – aus welchen Gründen auch immer – die Vorschauen für Zeitungen und Zeitschriften weggefallen sind. Jetzt kann man sich nicht mehr vorher über den Inhalt informieren, bevor man kauft. Da das bei allen von mir aufgerufenen Apps der Fall war, gehe ich mal davon aus, dass es alle Angebote trifft.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Zeichen & Sprüche: Ugmonk Tee-Shirts

Do what you love...

T-Shirts mit sinnigen Sprüchen gibt es ja wie Sand am Meer, Anbieter auch. Dennoch fallen nur wenige etwas aus dem Rahmen. Spontan habe ich bei Ugmonk T-Shirts gefunden, die ich haben möchte – auch wenn ich sonst nicht so dafür zu haben bin, weltanschauliche Äußerungen auf Auto-Aufklebern oder T-Shirts zu verbreiten.

Das obige könnte eigentlich fast als Arbeitskleidung durchgehen, finde ich. Das unten dran ist als vorgwegenommene Antwort auf die Frage ‚Wie gehts‘ gedacht. Zu einigen Produkte gibts im Blog Making-of-Geschichtchen. (Auch zu Love im Blog und Sketchbook.)

Der Versand ist mit 10 Dollar noch erträglich. Bei zwei Stück wird der Versand pro Artikel günstiger, aber nach meinem Wissen kommt man über die Schwelle, ab der man Zoll und Einfuhr-Umsatzsteuer zahlen muss. Also besser mal nachrechnen.

Better than I deserve

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Sachen packen…

Ausrüstung sammeln und einpacken

So geht doch ein beliebtes Spiel, bei dem jeder in der Runde die Sachen seines Vorgängers aufzählt und dann noch was eigenes hinzufügt: Ich mache eine Reise und in meinen Koffer packe ich…

So ähnlich geht es mir beim Packen der Sache für Foto- und Video-Termine: nur nix Wichtiges vergessen. Und wenns nur der Puschel (Deadcat, Mini-Deadcat?) für Lavalier-Mikrofon ist: So klein und doch manchmal ziemlich wichtig.

Die oben gezeigten Sachen gehen in meine Fototasche, irgendwie. Eine größere Fototasche ist auch keine Lösung, muss man ja noch tragen können.

Ausrüstung sammeln und einpacken

Die Dinge aus dem mittleren Bild landen dann schon in einem extra Rucksack / Koffer etc.

Kniffliger wirds dann beim „Blech” auf dem untersten Bild: Alles in eine Tasche? Jedes einzeln verpacken? Sachen gar erst noch auseinandernehmen, wie den Follow Focus oder das Mini-Flycam? Schön, dass man bei den meisten Aufnahmen die ich mache mit dem Auto ganz nah drankommt.

Ausrüstung sammeln und einpacken

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!

Echograph – iPhone App für bewegte Bilder

Echograph - iPhone App für bewegte Bilder

Gehört eindeutig in die Kategorie ‚Viel Spass für wenig Geld‘: Die App

Echograph bringt Bewegung in Bilder.

Genau genommen ists ja im Endeeffekt nichts anderes als ein animiertes GOF. Mann kanns freilich auch in besserer Qualität abspeichern und einbinden.

Die ‚Herstellung‘ ist freilich um Längen komfortabler: Man schießt ein kurzes Video, daraus werden 5 Sekunden herausgeschnitten und der Teil, in dem Bewegung stattfindet wird nicht maskiert. Der Rest kann statisch bleiben.

Die App kostet gerade mal 2,39 Euro, das USB-Kit braucht man nicht wirklich. Und auf der Website gibts ausreichend Tutorials.

Fehlen nur noch spannende Motive, am besten solche, wo sich nur ein kleiner Teil des Bildausschnitts bewegt. Wie bei diesen schönen Beispielen.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!