CSS 3.0 Generator: Klick-Lösung

CSS 3.0 Generator

Engagierte Programmierer stöhnen auf oder lächeln nur noch müde: Jetzt gibt es einen CSS 3.0 Generator, der auch die kniffligeren Lösungen automatisch ausspuckt: Runde Kästen mit gestrichelter Linie und Schatten? Kein Problem. Farbverläufe und Animationen? Auf Mausklick.

Und im Bedienfeld wird gleich auch noch angezeigt, welche Browser mit der generierten Lösung klarkommen und welche mobilen Endgeräte.

Und sie altern doch: „You’re not perfect, and that’s okay!”

Foto-Manipulationen

Bleiben sie etwa ewig jung, die Stars, die von Millionen angebetet werden? Immer schlank und durchtrainert und porentief reine Haut und überhaupt…

Wer etwas intensiver mit Photoshop arbeitet weiß es: Nein. Und wer schon einige ähnliche Vorher-Nachher-Beispiele der Internet-Fotogemeinde verfolgt hat, der hat auch einen guten Blick für Magazinfotos und Werbeplakate entwickelt: Alles fake!

Dieser Beitrag (You’re not perfect, and that’s okay! « Celeb Spotlight « Denisesalceda) zeigt gleich so viele schöne Beispiele, dass man sich die Bildreihe auf jeden Fall anschauen sollte.

Hat nix mit Schadenfreude zu tun, aber die Einsicht, dass auch die Celebrities ganz normale, alternde Menschen sind, hat ja auch durchaus was Beruhigendes. Nobody is perfect.

Dazu passt auch gut: Israel verbietet versteckte Photoshop-Manipulationen und Powered by Photoshop, wo durch das simple Aufkleben der Photoshop-Werkzeugleiste auf Modeplakate deutlich gemacht wird, das „nachgeholfen” wurde.

Eine Familie im Zeitraffer: The Arrow of time

Familiengeschichte im Zeitraffer

Super-Idee, die geiene Familie jedes Jahr am gleichen Tag wieder zu porträtieren: The Arrow of time. Die hatten viele andere sicher auch schon. Aber: Aus irgendwelchen Gründen schaffen es viele andere offensichtlich nicht über 35 Jahre hinweg an einem bestimmten Tag des Jahres die Familienmitglieder in immer der gleichen Art und Weise abzulichten. Diego Goldberg hat es durchgezogen. Ich will nicht wissen, welche Familiendramen sich da in manchen Jahren abgespielt haben, weil die Kinder was anderes vorhatten oder schlicht keine Lust mehr hatten.

Heute würden auch viele andere Kinder ihren Eltern sicher auch gerne auf die Schultern klopfen und sagen: „Ihr hattet ja Recht…“.

Der Zeitraffer ist in vielerlei Hinsicht verblüffend und würde in vielen anderen Familien sicher komplett anders ausfallen: Diege und seine Frau verändern sich als Erwachsene naturgemäß eher weniger dramatisch. Auch wenn man den Einfluss der 80er und andere „Moden” selbst in S/W-Kopf-Porträts feststellen kann.

Wirklich verblüffend ist die Entwicklung der drei Kinder vom Baby zum Erwachsenen – und die Tatsache, dass alle drei 2011 fast gleich aussehen.

Also Eltern: Lasst euch nicht beeindrucken von kleinlichen Einwänden, zaudernden Teenagern und vermeintlich wichtigen Verabredungen. Der alljährliche Foto-Tag lohnt sich. Spätestens nach 35 Jahren, wie man sieht.

.

Multimedia kompakt: SF Dok – 360° Langstrasse Zürich

360° Langstraße Zürich

Ansprechend und informativ, ohne lange Ladezeiten und unnötigen Schnickschnack: SF Dok – 360° Langstrasse Zürich. Diese Webdokumentation (irgendwie scheint mir die richtige Bezeichnung dafür noch nicht vorhanden zu sein) führt durch eine Züricher Straße – mit allem, was dazu gehört.

Vorwärts bewegt man sich durch Scrollen mit der Maus (was am Mac besonders viel Spaß macht), eingebettet sind Videos (meistens Interviews) und 360-Grad-Panoramen, die man ebenfalls durch Scrollen bedient.

Witzigerweise ist die Fortbewegung entlang der Straße dadurch sehr realistisch, dass auch alles um einen herum in Bewegung ist: Man scrollt quasi eine Videoaufnahme vorwärts, was wieder ein ganz anderer Effekt ist als die Street View unseres Suchmaschinen-Giganten.

Die Website hat bereits einige Awards eingeheimst.