Nikon D3200 – Konkurrenz für die Canon-Modelle

Nikon D3200

Nikon hat ein neues, preiswertes DSLR-Modell für Foto und HD-Video herausgebracht und es ist das erste Mal, dass ich das für eine akzeptable Alternative zu den erfolgreichsten Canon-Modellen im Video-Bereich halte (Canon 550 D, 600 D) Die hier vorgestellte Nikon D3200 hat eine höhere Auflösung von 24 MP und einige andere nette Verbesserungen, die sie auch gegenüber dem Schwestermodell der D3100 hervorheben.

Chip Online hat hier heute schon einen ersten Test im Video veröffentlicht. Und auch engadget.com hat sich bereits eine Meinung zur D3200 gebildet und sie hier veröffentlicht.

Während alle einschlägigen Medien seit Wochen die Top-Modelle von Canon und Nikon in den kleinste Details widerkäuen, wird das hier wohl die Brot-und-Butter-Variante, die tatsächlich gute Umsätze bescheren wird. Bei einem Preis von derzeit geschätzten 600 Euro für den Body scheint mir das ein wirklich gutes Einsteigermodell. Sicher einige Zeit zu spät für die meisten derjenigen Fotografen, die in HDSLR-Video einsteigen wollten und bei Canon eine neue Heimat gefunden haben.

Alleine der Stereo-Ton mit manueller Aussteuerung und der Anzeige im Display hätte viele Nikon-Fans bei der Stange gehalten, unabhängig davon, ob nun beim einen oder anderen – eher unbedeutenderen – Feature Konkurrenzmodelle die Nase vorn hätten.