Kamera-Kran (Jib) selbst machen: DIY-Tipp bei OliviaTech

Was ist ein Jib? Keine Ahnung, ob es dafür eine korrekte deutsche Übersetzung gibt. Am ehesten würde ich Ausleger dazu sagen, Kran passt wohl auch: Ein Jib ist ein langer, auf einem Stativ montierter Kamera-Arm, der meist durch ein Gewicht auf der (kürzeren) Gegenseite ausbalanciert wird, so dass feinjustierte Bewegungen vertikal und horizontal möglich sind.

Normalerweise gehört das in die Kategorie Profi-Equipment und selbst bei Ebay muss man schon ein schönes Sümmchen anlegen, um eine in Fernost gefertigte Version zu bekommen.

Olivia Sperenza erklärt auf Ihrer Website, wie man so was für Materialkosten von rund 25 Dollar selbst machen kann: OliviaTech » How to Make a DIY Camera Jib. Die Erläuterungen sind gut verständlich, die Maße in inches lassen sich leicht auf deutsche Maße umrechnen. Und die Filmbeispiele, die gezeigt werden, erscheinen mir für die meisten Zwecke durchaus ausreichend. Wer freilich Kamerafahrten auf Haushöhe starten oder enden lassen möchte, der wird etwas mehr anlegen müssen.

War das hilfreich?
Ich freue mich übers Teilen und Liken!