iPhoto auch auf iPad1 installieren

iPhoto auf dem iPad1

Nun will ich mich nicht einreihen in die Liste all derer, die Apples Neuvorstellungen vom Mittwochabend beschreiben und kommentieren. Obwohl ich zugebe, dass ich sehr angetan war und nur aus Vernunftgründen kein neues iPad kaufen werde…

Fasziniert war ich ein weiteres Mal davon, welche Durchschlagskraft Apple im Medienbereich hat: Am Abend der Neuvorstellungen unzählige Live-Ticker, davor monatelang Gerüchte und Spekulationen. Am Abend schaffte es das kleine Tablet ins heute journal und am nächsten Morgen las ich in i-Tunes bereits, das fast 200 Leute das neue iPhoto nicht nur geladen hatten, sondern schon ausprobiert und bewertet hatten.

Die Beurteilungen waren überwiegend sehr gut – was auch bei Apple Fans nicht selbstverständlich ist. Man denke nur Final Cut Pro X. Fast der einzige Kritikpunkt war die Beschwerde der iPad1-Besitzer: Darauf läuft iPhoto offiziell nicht.

Doch bereits am Nachmittag entdeckte ich eher zufällig diesen Artikel: How To: Install iPhoto On Your First-Generation iPad auf AppAdvice. Demnach kann man iPhoto mit etwas Hilfestellung auch auf dem alten iPad zum Laufen bringen.

Ich verstehe ja die Empörung der iPad1-Besitzer. Aber ich habe mir abgewöhnt über solche – oft schmerzhaften – Wechsel bei Hardware / Software zu klagen. Dafür muss ich in Kauf nehmen, dass ich eine Zeit lang ein scheinbar „veraltetes” Gerät besitze und damit ältere Apps noch benutzen kann. Aber da ich kein so überzeugter Apple Fan bin, dass ich jedes neue Gerät auch gleich besitzen muss, scheint mir das verkraftbar. Es geht mir meistens eher darum, in meinem Zwei- oder Drei-Jahres-Rhythmus für Neuanschaffungen den richtigen Zeitpunkt zu finden: So, dass im neuen System die Mängel ausgebügelt sind und schon Ersatz da ist für die ältere Software, die auf neuen Systemen vielleicht nicht mehr läuft.