Video LED-Sets in allen Variationen

Video LED-Sets, sind ein Thema, an dem kein Videolfilmer vorbeikommt. Caleb Pike vom Youtube-Kanal DSLR-Video-Shooter bleibt seinem aktuellen Thema LED-Leuchte für Video-Aufnahmen ziemlich lange treu. Nach der Vorstellung verschiedener LED-Leuchten in verschiedenen Preisklassen widmet er sich in den jüngsten Videos Sets, die er für Video-Aufnahmen zusammengestellt hat – inklusive Stative, Aufhellern etc.

Nach den Video LED-Sets für 500 und 250 US-Dollar gibts aktuelle einen Beitrag über ein 150-Dollar-Set. Noch vor kurzem hat man dafür vielleicht ein Licht-Set mit Stativen bekommen, aber wesentlich sperriger mit großen Lampen und Softboxen. Die aktuellen Sets passen wirklich in kompaktes Handgepäck.

Bei den Preisangaben ist zu beachten, dass einige Dinge in Euro teurer sind als in Dollar. Immerhin ist wirklich fast alles auch hier direkt über Händler zu beziehen, nötigenfalls aber auch über Versender auf Ebay (was Widerruf und Garantien immer etwas knifflig macht).

Für mich sind die Artikel wegen der eigenen Erfahrungen besonders hilfreich. Es sind nicht die weit verbreiteten Produktbeschreibungen oder gar Unboxing-Posts, sondern fundierte Erfahrungsberichte. Die übrigens auch nicht gesponsert wurden: Alle Leuchten wurden selbst gekauft, für eine unabhängige Bewertung.

War das hilfreich?
Dann würde ich mich freuen, wenn Sie den Beitrag teilen!

LED-Leuchten für Video – der große Rundumschlag zum Thema

Caleb Pike vom DSLR Video Shooter besticht durch ausgesprochen praxisnahe und fundierte Videos. In den vergangenen Wochen hat er den wohl aktuell definitiven Rundschlag über LED-Leuchten für Video-Filmer online gestellt.

Neben dem obigen, eher allgemein gehaltenen Ratgeber zum Thema gibt es zwei Testreihen mit ausführlichen Vorstellungen der LED-Leuchten. Besonders angenehm: Caleb verzichtet auf das weit verbreitete Sponsoring, und sei es auch nur das kostenlose Bereitstellen der Produkte.

Ein Teil der Testreihe widmet sich den preiswerteren LED-Leuchten bis zu 50 US-Dollar, der zweite Teil den teureren Leuchten zwischen 50 und 100 Dollar. Fast alle LED-Leuchten sind auch aktuell bei deutschen Versendern zu haben, wenn auch teilweise für geringfügig höhere Preise.

War das hilfreich?
Dann würde ich mich freuen, wenn Sie den Beitrag teilen!

Caleb Pike: Festplatten für die Video Produktion

Caleb Pike stellt in einem aktuellen Beitrag vor, wie er Festplatten in der Videoproduktion nutzt: How I Use Hard Drives for Video Production. Das klingt zunächst nicht besonders aufregend, wenn man nur ab und zu mal ein Video Produziert.

Wer mehr mit Videos arbeitet, stößt schnell an die Grenzen seiner Speicherkapazitäten – nicht nur auf dem Rechner. Auch die Festplatten, die zum Beispiel bei mir mit Time Machine fürs Backup eingesetzt werden, sind dann ratzfatz voll. Bei mir liegen Bilder und Videos auf externen 2-TB-Platten (die eine zum Speichern, die andere fürs Backup), und es ist abzusehen, dass das jetzt an seine Grenzen stößt.

Caleb Pike stellt seine jetzige Lösung auch mit einer anschaulichen Grafik vor, sondern ebenso, was er für die nahe Zukunft geplant hat. In groben Zügen hatte ich das für mich ähnlich entworfen: Massenhaft Speicher zuhause und ein sicheres Backup (nicht von allen Videos, aber von allen Fotos) mit einer kleinen Festplatte an einem sicheren Ort – falls die Bude abbrennt, das Haus einstürzt, was auch immer. Cloudspeicher spielen bei ihm keine Rolle, und nachdem ich alle Varianten durchgespielt hatte, habe ich das für mich auch gestrichen.

Ich will hier keine Details aus dem Video nennen, am besten selbst ansehen, ebenso wie die Grafiken auf seiner Website.

War das hilfreich?
Dann würde ich mich freuen, wenn Sie den Beitrag teilen!