iPad/iPhone Apps für Fotografen

Scott Kelbys Auswahl fürs ipad

Und nach dem vorigen Beitrag über Tageszeitungs-Apps bleiben wir gleich beim Thema: iPhone und iPad-Apps, dieses Mal speziell für Fotografen. Das ist nun keine so einzigartige Sache, solche Zusammenstellungen findet man ziemlich oft. Und manchmal weiß man nicht, ob einen eher die skurile, ganz persönliche Auswahl befremdet oder ob die Zusammenstellung nicht von Werbelinks diktiert wurde. Egal.

Scott Kelby, Autor von zahlreichen Foto-Fachbüchern und Fotograf, hat auf seiner Website My Top iPad/iPhone App Picks for Photographers for 2011 veröffentlicht. Und die sehen doch ganz interessant aus, finde ich. Im Gegensazu zu den reinen iPhone-Apps macht das Arbeiten mit dieser Auswahl auf den Tablets wegen des größeren Bildschirms sicher mehr Spass. Und was für wenig Geld: Die teuerste App kostet gerade mal 4,99 US-Dollar, einige sind ganz frei.